500 Teilnehmer erwartet: Klimacamp Leipziger Land startet

Leipzig- Das Klimacamp Leipziger Land startet am heutigen Freitag - erwartet werden in diesem Jahr rund 500 Menschen, die gemeinsam über Mobilitäts- und Klimagerechtigkeit diskutieren wollen.

Das zwölftägige Klimacamp Leipziger Land soll 500 Teilnehmer zusammenbringen. Fokus ist in diesem Jahr ein Thema, das zurzeit viele Gemüter erhitzt. (Archivbild)
Das zwölftägige Klimacamp Leipziger Land soll 500 Teilnehmer zusammenbringen. Fokus ist in diesem Jahr ein Thema, das zurzeit viele Gemüter erhitzt. (Archivbild)  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

"Wir haben uns in diesem Jahr entschieden, zum Thema Flughafen Halle/Leipzig zu arbeiten", sagte Sprecherin Maja Schmidt vorab.

Das Klimacamp ist bis zum 7. September geplant und soll am Störmthaler See bei Leipzig stattfinden.

Eine ihrer Kernforderungen ist es, den Ausbau des Flughafens zu verhindern. Dort gebe es schon jetzt zu viele Nachtflüge und Anwohnerinnen und Anwohner würden durch den Lärm belästigt.

Leipzig: Friedliche LinX-Demo in Leipzig? Eskalation wäre "kontraproduktiv für die Szene"
Leipzig Friedliche LinX-Demo in Leipzig? Eskalation wäre "kontraproduktiv für die Szene"

Auch ökologische Gründe sprächen gegen den Ausbau, sagte Schmidt. "Es müsste aus unserer Sicht eher einen Rückbau statt Ausbau geben."

In dieser Hinsicht solidarisiere sich das Klimacamp mit Anwohnenden, aber auch mit den Klimaaktivisten, die vor einigen Wochen nachts eine Zufahrt zum Flughafen blockierten.

Mitte Juli hatten 54 Aktivisten der Initiative "CancelLEJ" die Zufahrt zum Logistikzentrum von DHL am Flughafen Leipzig/Halle blockiert.

Aktivisten verbrachten Nacht in Polizeigewahrsam

Im Juli blockierten rund 50 Menschen die Zufahrt zum Frachtflughafen Halle/Leipzig. (Archivbild)
Im Juli blockierten rund 50 Menschen die Zufahrt zum Frachtflughafen Halle/Leipzig. (Archivbild)  © CancelLEJ

Sie forderten einen Ausbaustopp für den Frachtflughafen, ein Nachtflugverbot und eine Verkehrswende.

DHL hatte wegen der Blockade Anzeige erstattet. 52 Aktivisten verbrachten die Nacht im Polizeigewahrsam und kritisierten das Vorgehen der Einsatzkräfte scharf. Die Polizei hatte sich gegen diese Vorwürfe gewehrt.

Dieses und weitere Themen sollen bei Workshops und Podiumsdiskussionen diskutiert werden. Auch Bürgerinitiativen rund um den Flughafen seien zum Camp eingeladen.

Leipzig: Bilanz: Sieben Polizeibeamte bei "Wir sind alle LinX"-Demo verletzt, enormer Sachschaden
Leipzig Bilanz: Sieben Polizeibeamte bei "Wir sind alle LinX"-Demo verletzt, enormer Sachschaden

Die Aktivistinnen und Aktivisten wollten ihren Protest gegen den Ausbau des Flughafens auch auf die Straße bringen, sagte Schmidt.

Die Aktionen sollen am 4. und 5. September stattfinden. Weitere Details sind noch nicht bekannt.

Titelfoto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig: