Zu hohe Inzidenz: Ab Sonntag gilt in Leipzig die 3G-Regel!

Leipzig - Weil in der Stadt Leipzig am fünften Tag in Folge die Sieben-Tage-Inzidenz von 35 überschritten wurde, gilt in vielen Bereichen ab Sonntag (12. September) die 3G-Regel (Geimpfte, Genesene oder Getestete).

Ab Sonntag (12. September) müssen sich die Leipziger Bürger und Bürgerinnen in vielen Bereichen an die 3G-Regel halten. (Symbolbild)
Ab Sonntag (12. September) müssen sich die Leipziger Bürger und Bürgerinnen in vielen Bereichen an die 3G-Regel halten. (Symbolbild)  © Peter Kneffel/dpa

Laut der aktuell geltenden Sächsischen Corona-Schutzverordnung müssen in Kommunen und Landkreisen, in denen fünf Tage hintereinander der kritische Inzidenz-Wert von 35 überschritten wurde, strengere Regeln eingeführt werden.

Die wichtigste Änderung ist laut Stadtverwaltung die Kontakt-Nachverfolgung sowie die Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder aktuellen Testnachweises in vielen Bereichen.

Die 3G-Regel gilt beispielsweise:

Leipzig: Ab November in Leipzig: E-Scooter zum Mieten an LVB-Stationen
Leipzig Ab November in Leipzig: E-Scooter zum Mieten an LVB-Stationen
  • in Innenräumen der Gastronomie
  • im Innenbereich bei Veranstaltungen und Festen
  • bei Freizeit- und Kultureinrichtungen
  • bei Besuchen körpernaher Dienstleister wie beim Friseur oder bei der Kosmetik
  • in Hallenbädern und Saunen
  • in Hotels, Ferienwohnungen bei der Anreise
  • in Discotheken, Bars, Clubs
  • bei touristischen Bahn- und Busfahrten
  • in Spielhallen, Spielbanken und Wett-Annahmestellen

Körpernahe Dienstleistungen in Bädern, Saunen oder Fitnessstudios bei Reha- und medizinischen Behandlungen sowie beim Schulschwimmen sind von der 3G-Regel ausgenommen.

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema Leipzig: