Abschiebeflug aus Leipzig nach Georgien gestartet

Leipzig - Vom Flughafen Leipzig-Halle aus sind am heutigen Mittwoch erneut abgelehnte Asylbewerber aus Georgien in ihre Heimat gebracht worden.

Vom Flughafen Leipzig-Halle startete am heutigen Mittwoch ein Abschiebeflug nach Georgien. (Symbolbild)
Vom Flughafen Leipzig-Halle startete am heutigen Mittwoch ein Abschiebeflug nach Georgien. (Symbolbild)  © Julian Stratenschulte/dpa

Wie das sächsische Innenministerium mitteilte, hatten auch Island und Schweden abgelehnte Georgier in der Maschine untergebracht. 

Aufgrund der erforderlichen Abstandsregel sei die maximale Zahl der rückgeführten Passagiere auf 50 festgelegt worden.

Deutschland schob dabei 28 Personen ab, darunter 14 aus Sachsen.

Viele wurden direkt aus Haftanstalten zum Flughafen gebracht.

Titelfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0