Achtung! Stadt warnt vor Blaualgen in Leipzig-Plagwitz

Leipzig - Nach dem Auensee hat die Stadt Leipzig für ein weiteres Gewässer eine Warnung wegen Blaualgen ausgesprochen. 

Das Wasser im Karl-Heine-Kanal sollte von Mensch und Tier gemieden werden. (Symbolbild)
Das Wasser im Karl-Heine-Kanal sollte von Mensch und Tier gemieden werden. (Symbolbild)  © Thomas Türpe

Wie das Amt für Stadtgrün und Gewässer mitteilte, haben sich im Karl-Heine-Kanal derzeit durch die anhaltend warme Witterung Blaualgen ausgebreitet. 

Eine Warnung wegen den gefährlichen Bakterien wurde auch bereits für den Leipziger Auensee ausgesprochen (TAG24 berichtete).

Der Kontakt mit dem algenhaltigen Wasser sollte möglichst vermieden werden, dies gilt für Menschen, aber auch für Hunde und andere warmblütige Tiere.

Die Giftstoffe der Blaualgen, auch Cyanobakterien genannt, können Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Atemnot sowie Haut- und Schleimhautreizungen auslösen. 

Die Wirkung kann sich steigern, wenn an mehreren Tagen hintereinander algenhaltiges Wasser geschluckt wird. 

Erkennen kann man die Blaualgen an einer intensiven grünlich bis bläulichen Färbung des Wassers, manchmal erscheinen sie auch als Schlieren oder Teppiche an der Wasseroberfläche. 

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0