Am "Arbeitsplatz" überrascht: GPS-Sender führt Polizei direkt zum Einbrecher

Leipzig - Diese Beute brachte ihm kein Glück: Nach dem Diebstahl eines E-Bikes mit GPS-Sender ist ein mutmaßlicher Serieneinbrecher in Leipzig von der Polizei am "Arbeitsplatz" überrascht worden.

Im polnischen Transporter des Litauers entdeckten die Beamten das geklaute E-Bike mit dem GPS-Sender.
Im polnischen Transporter des Litauers entdeckten die Beamten das geklaute E-Bike mit dem GPS-Sender.  © Ralf Seegers

Gegen 6.10 Uhr hatte sich ein Leipziger am Donnerstag bei der Polizei gemeldet, dem in der Nacht ein E-Bike aus dem Keller gestohlen wurde. 

Da in dem mehrere Tausend Euro teuren Mountainbike ein versteckter GPS-Sender verbaut ist, konnte der Bestohlene den Polizisten genau sagen, wo sich sein Radl gerade befand.

Vom Süden der Stadt führte der Weg der Beute zunächst in den Osten und schließlich nach Gohlis, wo die Tour endete. Mit mehreren Einsatzwagen folgte die Polizei der Spur. 

Am Freiligrathplatz stießen die Beamten auf einen VW-Transporter mit polnischem Kennzeichen. Beim Blick durch die Heckscheibe erkannten sie das gesuchte Fahrrad.

Doppeltes Glück: Während die Polizei den Bereich absuchte, kam ein Mann aus einem angrenzenden Haus und verschwand beim Anblick der Streifenwagen sofort wieder. 

Die Beamten sprinteten hinterher und nahmen den Litauer (39) fest. Volltreffer! In jenem Haus waren bereits die Kellerboxen aufgebrochen. Offenbar hatte das GPS-Signal des E-Bikes die Polizei direkt zum "Arbeitsplatz" des mutmaßlichen Serieneinbrechers geführt.

Polizisten führen den festgenommenen Einbrecher zum Streifenwagen. Am Freitag muss er zum Haftrichter.
Polizisten führen den festgenommenen Einbrecher zum Streifenwagen. Am Freitag muss er zum Haftrichter.  © Ralf Seegers
Dieses in einer Beweissicherungstüte verstaute Messer führte der Einbrecher mit sich.
Dieses in einer Beweissicherungstüte verstaute Messer führte der Einbrecher mit sich.  © Ralf Seegers

Am heutigen Freitag soll der Litauer, der mit einem Klappmesser bewaffnet war, dem Haftrichter vorgeführt werden.

Titelfoto: Ralf Seegers

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0