An den Haaren gepackt und weggezerrt: 18-Jährige in Leipzig brutal angegriffen

Leipzig - Eine 18-Jährige wurde am gestrigen Dienstagabend im Leipziger Stadtteil Mockau-Süd von einem Mann angegriffen und bestohlen.

Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild)
Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild)  © 123RF/angela rohde

Wie die Polizei Leipzig mitteilt, suchte die junge Frau gegen 20.18 Uhr in einem Wartehaus an der S-Bahn-Haltestelle "Mockauer Straße" in ihrem Rucksack nach einem Feuerzeug.

Währenddessen habe sich ihr ein unbekannter Mann von hinten genähert, sie plötzlich an den Haaren gepackt und über den Bahnsteig gezerrt.

Die junge Frau habe sich befreien können und sei geflüchtet. Noch auf der Treppe habe sie zwei weitere Frauen um Hilfe gebeten. Sie alarmierten die Polizei.

Als das Opfer an den Tatort zurückgekehrte, sei ihr blauer Rucksack der Marke "Fjällraven" verschwunden gewesen - dafür hätten persönliche Dinge auf dem Bahnsteig verstreut gelegen.

Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und Diebstahl und sucht Zeugen zu dem Angriff.

Der unbekannte Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 24 bis 28 Jahre alt
  • 170 bis 180 Zentimeter groß
  • athletische Statur
  • dunkle, kurze, nach oben geföhnte, glatte Haare
  • kein Bart, lediglich Stoppeln über der Oberlippe
  • schwarze Tätowierung
  • trug ein weißes T-Shirt, eine schwarze, lange Hose, Sportschuhe und schwarze Sporttasche
  • "südländischer" Phänotyp

Habt Ihr etwas gesehen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 034159350 entgegen.

Titelfoto: 123RF/angela rohde

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0