André Poggenburg in Leipzig: Kundgebung beendet, Gegenprotest in Überzahl

Leipzig - Für den Montagabend hat sich wieder einmal Ex-AfD-Mann André Poggenburg (46) mit einer Kundgebung in Leipzig angekündigt - dieses Mal möchte er die montäglichen Demonstrationen der "Bürgerbewegung Leipzig 2021" unterstützen. Gegen-Veranstaltungen sind bereits bei der Stadt angemeldet.

André Poggenburg (46, parteilos), hier bei einer Demonstration in Zwickau, hat für den Montag seinen Besuch in der Messestadt angekündigt.
André Poggenburg (46, parteilos), hier bei einer Demonstration in Zwickau, hat für den Montag seinen Besuch in der Messestadt angekündigt.  © Ralph Koehler/Propicture

Auf Twitter hatte der aktuell parteilose Politiker zu einer Kundgebung gegen die "Corona-Zwangsmaßnahmen und Obrigkeitswillkür" aufgerufen - stattfinden soll die Versammlung zusammen mit der montäglichen "Mahnwache" der Bürgerbewegung Leipzig 2021 um 19 Uhr auf dem Richard-Wagner-Platz in Leipzig.

Beim Ordnungsamt ist dazu bereits eine Gegenveranstaltung angemeldet. Unter dem Motto "Alle zusammen gegen den Faschismus" ruft das Bündnis "Leipzig nimmt Platz" zu einem Aufzug mit knapp 200 geplanten Teilnehmern auf.

Die Route der Demo startet ab dem Alexis-Schumann-Platz und soll über die Karl-Liebknecht-Straße und die Innenstadt führen und gegen 19 Uhr auf dem Richard-Wagner-Platz enden.

Leipzig: Coronavirus in Leipzig: Sachsens Handwerk fordert Lösung für Weihnachtsmärkte
Leipzig Coronavirus in Leipzig: Sachsens Handwerk fordert Lösung für Weihnachtsmärkte

Zwischen 18 und 21 Uhr ist deshalb mit Verkehrseinschränkungen in der Innenstadt und auf dem Ring zu rechnen.

Update. 20.35 Uhr: Blockade zwingt Bürgerbewegung zur Umkehr

Während die Polizei mit mehreren Fahrzeugen den Dittrichring blockiert hat, versperrt eine Sitzblockade der Gegendemonstration den Innenring.

Die Bürgerbewegung Leipzig muss zum Richard-Wagner-Platz zurückkehren. Da sich jedoch auch dort der Gegenprotest gesammelt hat, löst sich die "Manwache" langsam auf.

Die Polizei sperrte den Dittrichring mit mehreren Fahrzeugen.
Die Polizei sperrte den Dittrichring mit mehreren Fahrzeugen.  © Einsatzfahrten Leipzig

Update, 19.55 Uhr: Bürgerbewegung beendet Kundgebung

Die Mahnwache der Bürgerbewegung Leipzig 2021 wurde beendet. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen setzen sich nun entlang des Rings für einen Marsch in Bewegung. Der Gegenprotest begleitet den Aufzug.

Mehrere hundert Menschen sammelten sich für den Gegenprotest.
Mehrere hundert Menschen sammelten sich für den Gegenprotest.  © Einsatzfahrten Leipzig

Update, 19.20 Uhr: Kundgebung mit viel Gegenprotest gestartet

Die "Mahnwache" der Bürgerbewegung Leipzig 2021 begann wie angekündigt um 19 Uhr mit circa 80 Zuhörern und Zuhörerinnen. Momentan ist der Gegenprotest von "Leipzig nimmt Platz" mit mindestens 200 Teilnehmern und Teilnehmerinnen stark in der Überzahl.

André Poggenburg hat das Wort ergriffen und redet zur Menge. Aktuell soll die Situation vor Ort friedlich sein. Auch die Polizei ist auf dem Richard-Wagner-Platz im Einsatz.

André Poggenburg (46, parteilos) hielt auf dem Richard-Wagner-Platz eine Rede.
André Poggenburg (46, parteilos) hielt auf dem Richard-Wagner-Platz eine Rede.  © Einsatzfahrten Leipzig
Auf dem Richard-Wagner-Platz haben sich um die 50 Anhänger der "Bürgerbewegung Leipzig 2021" versammelt. Ihnen gegenüber steht der Gegenprotest.
Auf dem Richard-Wagner-Platz haben sich um die 50 Anhänger der "Bürgerbewegung Leipzig 2021" versammelt. Ihnen gegenüber steht der Gegenprotest.  © Einsatzfahrten Leipzig

André Poggenburg hatte schon mehrfach Kundgebungen und Veranstaltungen in Leipzig geplant, 2019 etwa hatte er mehrfach versucht, eine Kundgebung vor dem "linXXnet", dem Projekt- und Abgeordnetenbüro der Leipziger LINKEN, stattfinden zu lassen.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig: