Anwohner hören Knall, dann klicken die Handschellen: Polizeieinsatz im Lene-Voigt-Park

Leipzig - In der Nacht zum Dienstag wurde die Nachtruhe der Anwohner in der Reichpietschstraße im Leipziger Osten abrupt gestört: Zwei Männer wurden auf frischer Tat erwischt, als sie gerade Autos aufknacken wollten! 

Die Polizei konnte beide Männer festnehmen.
Die Polizei konnte beide Männer festnehmen.  © privat

Gegen 1.30 Uhr ertönten in der Reichpietschstraße erst ein lauter Knall, dann Lärm und Geschrei unter den Fenstern der Anwohner. 

"In der Nacht zum Dienstag haben sich zwei Männer im Alter von 32 und 33 an den vor dem Lene-Voigt-Park geparkten Autos zu schaffen gemacht", bestätigte Polizeisprecher Alexander Bertram gegenüber TAG24

Anwohner hatten dies beobachten können und die Polizei alarmiert. 

Die Beamten konnten die beiden Autoknacker noch vor Ort stellen; schnell klickten die Handschellen und die Männer wurden festgenommen. 

Anschließend suchten die Polizisten Teile des Lene-Voigt-Parks nach Beweismitteln ab. 

Ob die beiden Langfinger vor Eintreffen der Beamten erfolgreich gewesen waren, ist nicht bekannt.

Die Ermittlungen laufen. 

UPDATE, 16 Uhr: Wie die Polizei am Dienstagnachmittag berichtete, hatten es die beiden Männer auf Transporter der Mark Iveco abgesehen. Wie nun bekannt wurde, hatten die Langfinger bereits einen Transporter Iveco geöffnet und durchsucht, bevor sie beim Öffnen eines weiteren Transporters erwischt wurden. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0