Beim Wintergrillen ging's diesmal daheim um die Wurst

Krostitz - Alles wie gehabt, aber eben doch ein bisschen anders: Insgesamt 100 Teams sind am Samstag beim "Ur-Krostitzer Wintergrillen" angetreten. Dieses Mal in der Home Edition. Den "Goldenen Grill" gewannen Brutzel-Neulinge aus Gera.

Das Astro-Team "Sommi" (erster Platz) und die „Röstlhütten Gipfelstürmer“ (dritter Platz) konnten die Jury überzeugen.
Das Astro-Team "Sommi" (erster Platz) und die „Röstlhütten Gipfelstürmer“ (dritter Platz) konnten die Jury überzeugen.  © PR

Seit zehn Jahren wird auf dem Leipziger Markt einmal im Winter gegrillt, was das Zeug hält. Dieses Jahr – undenkbar. Außergewöhnliche Umstände erfordern kreative Maßnahmen.

"Wir wollten die Veranstaltung nicht absagen, sondern haben unser Konzept den Gegebenheiten angepasst", so Brauereichef Wolfgang Welter.

"Gegrillt wurde diesmal nicht gemeinsam auf dem Marktplatz, sondern unter Einhaltung der Corona-Regeln im Zweier-Team zu Hause." Die Teams haben im Voraus von der Brauerei jeweils ein Grill-Paket zugeschickt bekommen.

In diesem Jahr ging es beim heimischen Grillvergnügen nicht darum, was auf dem Grill landet, sondern wie sich die Grillmeister kreativ ins Zeug legen. Sprich: Kostüme, Konzept, originelle Dekoration und die Präsentation des Grillguts.

Das Brutzel-Spektakel wurde in einer Sondersendung bei Radio Leipzig übertragen.

Team "Sommi" war zum ersten Mal dabei – und holte sich prompt den Sieg. Als Alien und Astronaut verkleidet kam das Zweiter-Gespann zusammen, um in friedlicher Mission gemeinsam zu grillen.

Titelfoto: PR

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0