Jetzt wird "Professor" Biedenkopf auch noch Ehrendoktor der Uni Leipzig

Leipzig/Dresden - Der frühere sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (91, CDU) erhält am Mittwoch die Ehrendoktorwürde der Universität Leipzig.

Der erste Nachwende-Ministerpräsident Sachsens wurde auch "der Professor" genannt. Nun erhält Kurt Biedenkopf (91, CDU) die Ehrendoktorwürde der Uni Leipzig.
Der erste Nachwende-Ministerpräsident Sachsens wurde auch "der Professor" genannt. Nun erhält Kurt Biedenkopf (91, CDU) die Ehrendoktorwürde der Uni Leipzig.  © Eric Münch

Die Verleihung wird im Beisein von Regierungschef Michael Kretschmer (45, CDU) in der Staatskanzlei in Dresden vorgenommen.

Als Biedenkopf im Januar 1990 eine Gastprofessur für Wirtschaftspolitik in Leipzig annahm, gab es noch die DDR und die Universität war nach Karl Marx benannt.

Zehn Monate später wählte der Sächsische Landtag Biedenkopf zum ersten Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen in der Nachwendezeit.

Leipzig: Sensationelle Entdeckung: Forscher finden auf Leipziger Friedhof Plastikmüll-Fresser
Leipzig Kultur & Leute Sensationelle Entdeckung: Forscher finden auf Leipziger Friedhof Plastikmüll-Fresser

Dieses Amt hatte er fast zwölf Jahre inne. Drei Mal konnte die sächsische CDU mit ihm die absolute Mehrheit gewinnen.

Doch bei aller Politik fühlte sich Biedenkopf immer auch der Wissenschaft verbunden und wurde ehrfürchtig "der Professor" genannt.

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Leipzig: