Bis zur Ohnmacht gewürgt: 27-Jähriger in Leipzig brutal überfallen

Leipzig - Bei einem Raub ist ein Mann (27) in Leipzig von einem Unbekannten verletzt worden. 

Der Unbekannte konnte nach dem Überfall unerkannt fliehen. (Symbolbild)
Der Unbekannte konnte nach dem Überfall unerkannt fliehen. (Symbolbild)  © 123RF/angela rohde

Der 27-Jährige wurde in der Nacht zum heutigen Dienstag von dem Mann mehrmals um Geld gebeten, wie ein Polizeisprecher sagte. 

Als er die Bitte das zweite Mal ausschlug, würgte ihn der Unbekannte bis zur Ohnmacht und stahl ihm seine Geldbörse. 

Der 27-Jährige erlitt außerdem eine Platzwunde, als er - wieder bei Bewusstsein - den Unbekannten aufhalten wollte. 

Der Mann konnte unerkannt fliehen.

Nähere Informationen lagen am heutigen Dienstagmorgen noch nicht vor.

Update, 12.45 Uhr: Täterbeschreibung und Tatort veröffentlicht

Zwischen dem Geschädigten und dem Angreifer kam es gegen 1 Uhr nachts zuerst auf der Nordstraße, dann auf der Uferstraße und schließlich auf der Humboldtstraße zu Auseinandersetzungen. 

Der Angreifer wurde wie folgt beschrieben:

  • circa 1,75 m-1,80 m groß
  • Glatze, eventuell mit Drei-Tage-Bart
  • helle Hose, braunes T-Shirt

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen anlässlich des Verdachts eines Raubes aufgenommen.

Zeugen sollen sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in Leipzig, unter der Telefonnummer 034196646666 melden.

Titelfoto: 123RF/angela rohde

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0