Blutkonserven in Sachsen-Anhalt reichen nur noch zwei Tage

Magdeburg  - Die Bestände in den Blutspende-Depots in Sachsen-Anhalt sind stark abgeschmolzen. 

Die aktuellen Blutvorräte in Sachsen-ANhalt halten nur nich ein bis zwei Tage. (Symbolbild)
Die aktuellen Blutvorräte in Sachsen-ANhalt halten nur nich ein bis zwei Tage. (Symbolbild)  © belchonock /123 RF

"Der Vorrat reicht nur für rund zwei Tage", sagte der DRK-Blutspendedienst-Sprecher Markus Baulke im niedersächsischen Springe mit Blick auf die Situation in Sachsen-Anhalt. 

Derzeit würden in den Lagern rund sogenannte 6000 Erythrozytenkonzentrate - das sind aus roten Blutzellen bestehende Blutkonserven - liegen. Benötigt würden rund 10.000 Stück. 

Die Spendebereitschaft sei derzeit zwar sehr gut. Wegen der Corona-Lage mit strengend Hygienevorschriften gebe es jedoch nicht genug Spendeorte. 

Die Uni-Blutbank in Magdeburg plane anlässlich des Weltblutspendetages am Sonntag eine Aktionswoche.

Titelfoto: belchonock /123 RF

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0