Feuer entfacht auf Baustelle: Ein Bauarbeiter (52) wird verletzt

Magdeburg - Am Mittwochabend wurden die Magdeburger Einsatzkräfte zu einem Brand auf einer Baustelle im Stadtteil Sudenburg alarmiert.

Mit Atemschutz betraten Feuerwehrleute die Baustelle.
Mit Atemschutz betraten Feuerwehrleute die Baustelle.  © Thomas Schulz

Gemeldet wurde laut Feuerwehr ein Dachstuhlbrand in der Braunschweiger Straße.  Leichte Rauchschwaden zogen aus dem Dachgeschoss eines mehrstöckigen Gebäude, das aktuell saniert wird.

Die Trupps  betraten die Baustelle unter Atemschutz und fanden ein Schwelbrand in der obersten Etage in einer Zwischendecke.

Mehrere Arbeiter mussten von der Feuerwehr ins Freie begleitet werden. 

Ein 52-jähriger Arbeiter, der das Feuer entdeckte und erste Löschversuche mit einem Handfeuerlöscher durchführte, musste mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung in die Magdeburger Uni-Klinik gebracht werden.

Die Feuerwehr hatte große Mühe an den Schwelbrand heranzukommen. Die Holzverkleidung musste mit Kettensäge und Äxte entfernt werden. 

Die Brandfläche von etwa 25 Quadratmeter wurde abgelöscht und des weiteren nach Glutnester abgesucht.

Die Brandursache ist noch unklar, ein technischer Defekt wird nicht ausgeschlossen. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Nach über eineinhalb Stunden konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden.

Mit mehreren Löschfahrzeugen rückte die Feuerwehr an.
Mit mehreren Löschfahrzeugen rückte die Feuerwehr an.  © Thomas Schulz

Die Polizei beziffert den Sachschaden auf circa 5000€.


Titelfoto: Thomas Schulz

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0