Streit um Räumpflicht eskaliert: Mann attackiert Frau mit Schnee-Schaufel

Brandis - Der Wintereinbruch und die damit verbundenen Schneemassen schlagen vielen Menschen aufs Gemüt: So auch am gestrigen Montag im Landkreis Leipzig, wo ein Streit gewaltsam verlief.

In Brandis wurde eine Schneeschaufel als Waffe benutzt.
In Brandis wurde eine Schneeschaufel als Waffe benutzt.  © Tobias Hase/dpa-tmn

Wie Pressesprecherin Therese Leverenz von der Polizeidirektion Leipzig mitteilte, gerieten gegen 9.30 Uhr drei Personen in einen Streit.

Zunächst verlief die Auseinandersetzung, bei der es um die Notwendigkeit der Räumpflicht ging, verbal. Doch das sollte sich schon bald ändern.

Der Streit eskalierte so weit, dass ein 79-jähriger Mann zur Schneeschaufel griff und anfing, damit immer wieder nach einer 44-Jährigen zu schlagen.

Leipzig: Versuchter Totschlag an einem Teenager: Lage im Palmengarten bleibt angespannt
Leipzig Versuchter Totschlag an einem Teenager: Lage im Palmengarten bleibt angespannt

"Diese konnte die Schläge jedoch mit ihrem Handgelenk abwehren", so Leverenz weiter.

Bei der Attacke erlitt die Frau ein Hämatom am linken Unterarm und begab sich für die Behandlung zu einem Arzt.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Titelfoto: Tobias Hase/dpa-tmn

Mehr zum Thema Leipzig: