Mazda in Leipzig abgefackelt: Jetzt ermittelt die Soko LinX

Leipzig - Nachdem in der Nacht zu Freitag einmal mehr in Leipzig ein Auto brannte, hat nun die sogenannte Soko LinX die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.

Der Mazda war in der Nacht zu Freitag von Unbekannten angezündet worden und brannte daraufhin fast vollständig aus.
Der Mazda war in der Nacht zu Freitag von Unbekannten angezündet worden und brannte daraufhin fast vollständig aus.  © Einsatzfahrten Leipzig

Die Sonderkommission gehört dem Polizeilichen Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum des Landeskriminalamtes an und ist für Fälle mit linksextremem Hintergrund zuständig.

Grund für die Ermittlungen der Soko sei demnach laut Polizei, dass eine politische Motivation nicht ausgeschlossen werden könne.

In der Nacht zu Freitag hatten Unbekannte einen an der Eilenburger Straße geparkten Mazda angezündet. Bei dem anschließenden Brand wurde zudem ein vor dem Auto abgestellter Wohnwagen beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 11.000 Euro.

Auf der linken und linksradikalen Plattform Indymedia war noch am Freitag ein Bekennerschreiben zu dem Vorfall aufgetaucht. Darin zeigten sich die Bekenner wütend darüber, dass zuletzt zunehmend Projekte und besetzte Häuser wie das Liebig 34 in Berlin geräumt wurden. "Um unserem Hass auf diese Scheiße ein Ventil zu geben, haben wir gestern einen weißen SUV abgefackelt", hieß es darin.

Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Ein im Internet aufgetauchtes Bekennerschreiben soll jedoch in die Ermittlungen einfließen.
Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Ein im Internet aufgetauchtes Bekennerschreiben soll jedoch in die Ermittlungen einfließen.  © Einsatzfahrten Leipzig

Die Polizei ist sich des Schreibens bewusst, dennoch werde zunächst in alle Richtungen ermittelt.

Die Behörde erklärte zudem, dass sie bei der Aufklärung des Falls auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen sei. Solltet Ihr also zum Tatzeitpunkt am Ort des Geschehens (Freitag, 1 Uhr morgens, Eilenburger Straße 13) Beobachtungen gemacht haben, wendet Euch an die Kripo unter Tel. 934196646666.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0