Wasser im Brunnen am Roßplatz plötzlich giftgrün: Was war da los?

Leipzig - Am Sonntag bot sich sowohl Leipzigern als auch Touristen am Roßplatz ein merkwürdiges Bild: Der Brunnen war giftgrün verfärbt!

Das Wasser nahm eine ungewöhnliche Farbe an.
Das Wasser nahm eine ungewöhnliche Farbe an.  © Christian Grube

Normalerweise wirkt das Wasser im Brunnen vor dem Ringcafé leicht bläulich durch den Anstrich der Wände. 

Doch nicht am Sonntag: Der Inhalt der Brunnenanlage war plötzlich grün. Was war da los? 

Es wurde gemutmaßt, ob die Veränderung eventuell durch Algen oder anderen Schmutz hervorgerufen wurde. Oder waren etwa Spaßvögel am Werk, die Farbe ins Wasser geschüttet hatten?

TAG24 fragte nach und wurde von Susanne Zohl der Stadtreinigung Leipzig aufgeklärt: Es bestehe kein Grund zur Sorge.

Tatsächlich war die grüne Färbung durch Algen hervorgerufen worden. Doch wieso bildeten sich diese so plötzlich? 

"Eine starke Sonnenstrahlung in Verbindung mit herabfallenden Blättern, Vogelkot oder eingeworfenen Abfällen bringt oft eine hohe Algenbildung mit sich", erklärt Susanne Zohl. 

Die Algen seien glücklicherweise auch bei direktem Körperkontakt nicht gefährlich.

Die Grünalgen im Brunnen hatten das Wasser stark verfärbt.
Die Grünalgen im Brunnen hatten das Wasser stark verfärbt.  © Christian Grube

Inzwischen waren Handwerker vor Ort und haben die Algen aus dem Brunnen entfernt. Nun dürfte er wieder in der gewohnt blauen Farbe erstrahlen.

Titelfoto: Christian Grube

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0