Leipzigs OB Jung stellt App für Corona-Helden vor!

Leipzig - Es vergeht aktuell kaum ein Tag, an dem sich Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (62, SPD) nicht an die Bürger der Messestadt wendet. In einem neuen Videostatement präsentierte er nun eine App für all jene vorgestellt, die auch während der Corona-Krise unterwegs sein müssen. Auf Facebook ging es zudem nochmals um den Wochenmarkt.

In einem neuen Videostatement gedachte Jung auch den ersten beiden Corona-Toten in Leipzig.
In einem neuen Videostatement gedachte Jung auch den ersten beiden Corona-Toten in Leipzig.  © Sebastian Willnow/ZB/dpa

Zunächst gedachte der Oberbürgermeister jedoch der beiden Menschen, die in Leipzig aufgrund einer Corona-Erkrankung gestorben sind (TAG24 berichtete). "Leider sind zwei Patienten im St. Georg verstorben. Herzliches Beileid den Angehörigen. Wir wussten, der Tag wird kommen. Aber es ist noch einmal ganz anders, wenn es soweit ist."

Insgesamt würde die Zahl der Fälle jedoch nur leicht ansteigen. "Herzlichen Dank ihnen allen, dass sie die Allgemeinverfügung achten. Ich freue mich, dass man insgesamt doch ein großes Verständnis in der Stadt hat. 

Besonderer Dank gelte dabei all jenen, die trotz der Krise noch ihren Dienst tun. "Und da haben wir ein ganz besonderes Angebot. Wir möchten Danke sagen all jenen, die Mobil sein müssen. Dazu bieten wir eine Flexa-App an, wo man per Anruf sicher nach Hause gebracht werden kann." Dafür werde die vorhandene App für flexible Fahrten ausgeweitet. "Mit einer Flexa für Helden, so haben wir es genannt."

Das Angebot stehe ab Dienstag zur Verfügung.

Burkhard Jung über den Wochenmarkt: So können wir das nicht durchführen

Über Facebook ging Jung dann noch auf den Wochenmarkt ein, der seit dieser Woche wieder stattfindet. 

Dabei scheinen die Stände offenbar zu dicht beieinander, wodurch es zu Gedränge kam. "So können wir den Wochenmarkt in Leipzig nicht durchführen", erklärte der Oberbürgermeister.

"Wir werden die Zugänge zum Wochenmarkt ändern, ganz ähnlich zum Einkauf im Supermarkt mit Zugangsbeschränkungen", hieß es abschließend.

Titelfoto: Sebastian Willnow/ZB/dpa

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0