Bus und Tram umgeleitet: Wieder Straßensperrung wegen Hausbrandes in Leipzig

Leipzig - Auf der Gorkistraße im Leipziger Stadtteil Schönefeld-Abtnaundorf ist es am Donnerstagvormittag zu einem Brand in einem leerstehenden Gebäude gekommen. Im Zuge der Löscharbeiten musste die Straße vollständig gesperrt werden.

Leipzigs Feuerwehr rückte am Donnerstag zu einem Brand an der Gorkistraße aus.
Leipzigs Feuerwehr rückte am Donnerstag zu einem Brand an der Gorkistraße aus.  © Silvio Bürger

Wie Polizeisprecher Chris Graupner gegenüber TAG24 mitteilte, war gegen 10.49 Uhr Qualm gemeldet worden, der aus dem Gebäude austrat.

Einsatzkräfte eilten umgehend zum Ort des Geschehens. "Das Feuer konnte durch die Kameraden der Feuerwehr schnell gelöscht werden", so Graupner.

Die Kameraden sollen eine Feuerstelle von zwei mal zwei Metern vorgefunden haben. Nach Informationen von TAG24 war Müll in Brand geraten. Bestätigt wurde dies allerdings noch nicht.

Leipzig: Sie haben es auf Dixi-Klos und Mülltonnen abgesehen: Vandalen zündeln am Kulkwitzer See
Leipzig Feuerwehreinsatz Sie haben es auf Dixi-Klos und Mülltonnen abgesehen: Vandalen zündeln am Kulkwitzer See

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. "Das Gebäude stand komplett leer. Im Erdgeschoss befand sich wohl eine Bar. Diese wurde allerdings zur Zeit des Brandes auch nicht genutzt", erklärte der Polizeisprecher.

Im Zuge der Löscharbeiten musste die Gorkistraße vollständig gesperrt werden. Die Buslinie 90 sowie die Tram der Linie 1 der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) musste deswegen umgeleitet werden. Eine entsprechende Mitteilung gaben die Betriebe via Twitter raus.

Im Zuge der Löscharbeiten musste die Straße vollständig gesperrt werden.
Im Zuge der Löscharbeiten musste die Straße vollständig gesperrt werden.  © News5/Grube

Erst am Montag war es an der Neustädter Straße zu einem Brand eines Mehrfamilienhauses gekommen. 28 Menschen mussten dabei evakuiert werden. Im Zuge der Löscharbeiten war die Eisenbahnstraße für mehrere Stunden gesperrt (TAG24 berichtete).

Die Polizei ermittelt im aktuellen Fall nun wegen fahrlässiger Brandstiftung. Der entstandene Schaden konnte zunächst nicht beziffert werden.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig: