Corona, Yoga, Verschwörungstheorien: Neun Demos an Pfingsten in Leipzig!

Leipzig - Von wegen freies Wochenende: Über Pfingsten wird in Leipzig fleißig gestreikt. Das kann zu einigen Verkehrseinschränkungen in der Innenstadt führen. 

Zahlreiche Menschen gehen am Wochenende in Leipzig auf die Straße. (Symbolfoto)
Zahlreiche Menschen gehen am Wochenende in Leipzig auf die Straße. (Symbolfoto)  © 123RF/inkdrop

Wie das Leipziger Ordnungsamt mitteilte, startete das Wochenende am Samstag um 14 Uhr mit einem Aufzug zum Thema "Solidarität statt rechter Hetze" mit circa 200 Teilnehmern. 15.30 Uhr ging es dann weiter mit der Kundgebung "Kein Platz für Verschwörungstheorien und Nazis" auf dem Markt. 

Beinahe zeitgleich versammeln sich hier gegen 16 Uhr 300 bis 400 Personen auf dem Markt und laufen planmäßig über die Katharinenstraße und den Brühl bis hin zum Opernplatz. 

Sonntag geht es dann sportlich weiter mit der Kundgebung "Yoga für..." um 12 Uhr auf dem Markt und einer "Tanz-Demo" um 16 Uhr im Volkspark Kleinzschocher. 

Gegen 15 Uhr sammeln sich an gleichem Ort circa 50 Personen, um für "Solidarität statt Verschwörungsmythen" zu demonstrieren

Mehrere hundert Menschen versammelten sich in der Innenstadt.
Mehrere hundert Menschen versammelten sich in der Innenstadt.  © News 5/ Grube

"Fight for your future": Demos auch am Pfingstmontag

Am Samstagnachmittag gab es eine Kundgebung auf dem Leipziger Marktplatz zum Thema "Kein Platz für Verschwörungstheorien und Nazis".
Am Samstagnachmittag gab es eine Kundgebung auf dem Leipziger Marktplatz zum Thema "Kein Platz für Verschwörungstheorien und Nazis".  © News5 / Grube

Der Pfingstmontag wird dann weiterhin für Proteste genutzt unter anderem werden circa 100 Menschen unter dem Motto "Tag der Jugend - Fight for your future" ab 18 Uhr vom Bayrischen Platz aus über die Arthur-Hoffmann-Straße bis hin zur Karl-Liebknecht-Straße unterwegs sein. 

Am Markt und am Nikolaikirchhof gibt es gegen 17 Uhr zwei Kundgebungen mit dem Titel "Gegen Verschwörungstheorien und Fake News. Wer Grundrechte verteidigt, muss auch Menschenleben schützen".

Der letzte Demo-Aufzug trägt den Titel "Gegen Verlängerung der überzogenen Maßnahmen zur sogenannten Corona-Pandemie", startet um 19.30 Uhr und führt über die Arthur-Winkler-Straße über die Verdistraße und wieder zurück. 

Titelfoto: News 5/ Grube

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0