Tierarzt zum Fall der belgischen Corona-Katze: Von Haustieren geht keine Gefahr aus

Von Anke Brod

Leipzig - Immer wieder drängt sich Tierfreunden die bange Frage auf, ob ihre Fellnasen sie mit Corona infizieren können. Der aktuelle Wissensstand meint dazu nach wie vor: "Nein!" Bei der akut an dem Virus erkrankten belgischen Hauskatze (TAG24 berichtete) habe der Besitzer das Tier angesteckt, nicht umgekehrt. Das sagte nun der Leipziger Tierarzt Hans-Jürgen Raqué im Gespräch mit TAG24.

Von Euren Haustieren geht weiterhin keine Gefahr in der Corona-Krise aus.
Von Euren Haustieren geht weiterhin keine Gefahr in der Corona-Krise aus.  © Anke Brod

Unnötige Panik oder gar Abgaben von Haustieren ins Heim aus Angst vor einer sogenannten "Zoonose" müssen also nicht sein. 

Vor einer derart sinnlosen Aktion hatte bereits Michael Sperlich, Vorsitzender im "Ersten Freien Tierschutzvereins Leipzig und Umgebung" gewarnt (TAG24 berichtete).

Tierarzt Hans-Jürgen Raqué stellt für den Fall der belgischen Katze ebenso klar: "Bitte bleiben Sie beruhigt, von Ihrer Katze geht weiterhin keine Gefahr aus!" 

In Belgien sei der Besitzer bereits vor der Testung der eigenen Katze POSITIV auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet worden. 

Raqué: "Das Virus wurde also vom Besitzer auf die Katze übertragen und nicht umgekehrt!"

Corona-Gefahr bei Haustieren? "Halten Sie sich an die Hygieneregeln"

Das sagt der Leipziger Tierarzt Hans-Jürgen Raqué.
Das sagt der Leipziger Tierarzt Hans-Jürgen Raqué.  © Anke Brod

Da das Virus in der Außenwelt einige Zeit überleben kann, zeigt er folgenden Übertragungsweg auf:

a) Ein CoV-positiver Besitzer überträgt per Tröpfcheninfektion (etwa durch Husten oder Niesen) den Erreger auf das Fell der Katze.

b) Die Katze putzt sich und das Corona-Virus landet in der Katze, welche dann positiv getestet wird.

Der Veterinärmediziner rät: "Halten Sie sich an die allgemein bekannten Hygieneregeln, dann droht auch weiterhin keine Gefahr durch Ihr Haustier - Bleiben Sie gesund!"

Im übrigen geht der Leipziger Tierheimchef Michael Sperlich davon aus, dass das städtische Tierheim wegen Corona künftig neue Bewohner über Sicherstellungen durch die Ordnungsbehörde erhält.

Im Klartext: Diese Plätze müssen für Tiere von stationär behandelten Besitzern freibleiben!

Weitere Informationen über "Corona und Haustiere" findet Ihr hier: www.tierheim-leipzig.de.

Titelfoto: Anke Brod

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0