Gegen den Corona-Frust: Hier wandern Dinos durch die Stadt

Von Anke Brod

Leipzig - Gassi gehen einmal anders. Auf eine skurrile Idee kamen am Wochenende die beiden Schwestern Sabine Böse (40) und Mandy Hagemann (39) aus Baalsdorf: Sie spazierten einfach mal in riesigen Dinosaurier-Kostümen durch die Straßen!

Am Wochenende waren in Baalsdorf die Dinos unterwegs.
Am Wochenende waren in Baalsdorf die Dinos unterwegs.  © Anke Brod

"Wir wollten die Corona-Anspannung auflockern und Gaudi machen", erzählten sie später.

"Die aufblasbaren Kostüme hatten wir schon", sagt Mandy, die sonst als Reinigungsfachkraft die Stellung hält. 

Und sie erläutert weiter: "Jedes Jahr treten wir damit zu Veranstaltungen der Freiwilligen Feuerwehr in Baalsdorf auf. Das kommt bei den Kindern gut an!" Die Dinosaurierfiguren in Rot und in Weiß seien schon wahre Maskottchen.

Ursprünglich wollten die beiden humorvollen Damen in den übergroßen, lustigen Kostümen vor drei Jahren aus Gag ja mal über den Berliner Alexanderplatz laufen. Letztlich sei man dann aber doch nicht in die Metropole gereist, hieß es.

Mit Dino-Kostüm durch Baalsdorf: "Ein schöner Ausgleich zum Alltag"

Beim Dinosaurier-Funtrip durch Baalsdorf trafen Mandy und Sabine jetzt offenbar ins Schwarze. 

"Viele Leute haben uns fotografiert, und ein Busfahrer hat sehr gelacht!", erinnert sich Sabine. "Das war auf alle Fälle ein schöner Ausgleich zum Alltag", berichtet sie schmunzelnd. Sie arbeitet im Einzelhandel - und das sei zur Corona-Krise nicht gerade leicht.

Wer weiß, wie alles kommt. Bestimmt aber wandeln in Baalsdorf bei nächster Gelegenheit bald wieder einmal bunte Dinos durch die Gassen...

Alle aktuellen Infos aus Deutschland und der Welt im großen +++ Coronavirus-Liveticker +++

Alle aktuellen Infos aus Leipzig im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Titelfoto: Anke Brod

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0