17-Jähriger steigt in die Straßenbahn und wird kurz darauf bedroht

Leipzig - Am Donnerstagabend wurde einem Jugendlichen in Leipzig Gewalt angedroht, sollte er nicht seine Wertgegenstände herausrücken.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer räuberischen Erpressung aufgenommen. (Symbolbild)
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer räuberischen Erpressung aufgenommen. (Symbolbild)  © 123RF/angelarohde

Der 17-Jährige war nach Angaben der Polizei kurz vor 22 Uhr mit der Straßenbahn der Linie 15 in Richtung Miltitz unterwegs.

Im Bereich der Innenstadt stiegen schließlich mehrere Jugendliche zu und setzten sich zu ihm. Aus der Gruppe heraus wurde ihm in der Folge ein spitzer Gegenstand ans Bein gehalten und unter Androhung von Gewalt die Herausgabe seiner Uhr sowie seiner Tasche gefordert.

Der 17-Jährige gab die Gegenstände heraus. In Höhe des Hauptbahnhofs stieg die Gruppe schließlich aus.

Leipzig: Klappmesser! Kinder-Trio im Leipziger Westen bedroht
Leipzig Crime Klappmesser! Kinder-Trio im Leipziger Westen bedroht

Von zwei Personen gibt es eine kurze Beschreibung:

1. Person: circa 17 Jahre alt, 1,70m bis 1,75m groß, kurze Haare, Bekleidung: dunkle Bekleidung, Basecap

2. Person: dunkle Haare, trug eine schwarze Weste

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer räuberischen Erpressung aufgenommen und sucht Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können. Diese werden gebeten, sich bei der Leipziger Kripo unter Tel. 0341/96646666 zu melden.

Titelfoto: 123RF/angelarohde

Mehr zum Thema Leipzig Crime: