64-Jährige mit Glasflasche angegriffen: Mutige Passanten halten Täter fest

Leipzig - Eine 64-jährige Frau ist am Montagmorgen an einer Straßenbahnhaltestelle im Leipziger Zentrum-Süd mit einer Glasflasche angegriffen worden.

Die Polizei konnte einen 35-Jährigen festnehmen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte einen 35-Jährigen festnehmen. (Symbolbild)  © Montage / 123RF/belchonock / Screenshot/Google Streetview

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich die Attacke gegen 8.30 Uhr an der Haltestelle Südplatz an der Karl-Liebknecht-Straße.

Demnach soll ein 35-jähriger Russe der Geschädigten die Flasche auf den Kopf geschlagen haben, sodass sie leicht verletzt wurde und medizinisch versorgt werden musste.

Der Tatverdächtige konnte zunächst fliehen, sei aber von Zeugen in einer Seitenstraße gestellt und festgehalten worden, bis die Polizei eintraf.

Sie wird heute wohl Sachsens jüngste Parteichefin: Wer ist die grüne Studentin Marie (24)?
Leipzig Politik Sie wird heute wohl Sachsens jüngste Parteichefin: Wer ist die grüne Studentin Marie (24)?

Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Leipzig vorläufig festgenommen.

Zum Motiv der Tat wurde zunächst nichts bekannt, ein Ermittlungsrichter hat am Dienstag jedoch die Unterbringung des Mannes in einem Fachkrankenhaus veranlasst.

Der 35-Jährige muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Titelfoto: Montage / 123RF/belchonock / Screenshot/Google Streetview

Mehr zum Thema Leipzig Crime: