Attacke am Leipziger Hauptbahnhof: Duo belästigt Teenager und geht mit Messern auf sie los!

Leipzig - Sie sollen zwei Mädchen sexuell belästigt, Jugendlichen Drogen angeboten und diese dann mit Messer angegriffen haben!

Die Täter sollen die Jugendlichen im Bereich des Querbahnsteigs des Leipziger Hauptbahnhofs angegriffen haben.
Die Täter sollen die Jugendlichen im Bereich des Querbahnsteigs des Leipziger Hauptbahnhofs angegriffen haben.  © Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa

Wegen gleich mehrerer Delikte hat die Bundespolizei zwei Jugendliche am Hauptbahnhof in Leipzig festgenommen.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Samstagmorgen, wie die Behörde am Montag mitteilte. Die Beamten waren durch Hilfeschreie auf eine Gruppe Jugendlicher aufmerksam geworden.

Die Teenager gaben an, von zwei männlichen Personen angegriffen worden zu sein. Beide sollen den Hauptbahnhof jedoch bereits verlassen haben.

Adipöse Tiger-Lady im Leipziger Zoo speckt ab: Das ist der kuriose Auslöser
Zoo Leipzig Adipöse Tiger-Lady im Leipziger Zoo speckt ab: Das ist der kuriose Auslöser

Die Angreifer hatten demnach zunächst zwei Mädchen der Gruppe sexuell belästigt und den Teenagern aggressiv Drogen angeboten. Als sich diese gegen die Belästigungen wehrten, sollen die Unbekannten sie plötzlich mit Messern bedroht und versucht haben, sie zu verletzen.

Glücklicherweise konnten die Jugendlichen den Attacken ausweichen. Sie sollen in Folge der Auseinandersetzung leichte Verletzungen erlitten haben, brauchten jedoch keine medizinische Versorgung.

Polizei fasst Täter, einer sitzt bereits hinter Gittern

An der Straßenbahnhaltestelle vor dem Hauptbahnhof konnte die Polizei das Duo kurz darauf schnappen.
An der Straßenbahnhaltestelle vor dem Hauptbahnhof konnte die Polizei das Duo kurz darauf schnappen.  © Hendrik Schmidt/dpa

Anhand der Täterbeschreibung stellten die Bundespolizisten kurz darauf zwei aus dem Irak und aus Syrien stammende Jugendliche im Bereich der Zentralhaltestelle vor dem Hauptbahnhof fest. Als sie das Duo festnehmen wollten, wehrte sich der Iraker, beleidigte und attackierte die Beamten.

Bei der anschließenden Durchsuchung der beiden fanden die Polizisten nicht nur Messer, sondern auch Betäubungsmittel.

In der Wache angekommen, soll der Iraker zudem mehrfach gegen die Wände getreten haben.

Leipzig: Nach acht Jahren ist Schluss: Energy-Natali ist nicht mehr im Radio!
Leipzig Kultur & Leute Nach acht Jahren ist Schluss: Energy-Natali ist nicht mehr im Radio!

Die Bundespolizei Leipzig hat gegen die beiden Jugendlichen Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung, gefährlicher Körperverletzung, Nötigung, Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung, Widerstand und tätlicher Angriff gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Da der Iraker bereits wegen verschiedener Delikte polizeilich in Erscheinung getreten ist, wurde bereits Haftbefehl beantragt. Nach Vorführung beim Amtsgericht Leipzig sitzt er nun in der Jugenstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Crime: