Nordsachsen: Senior und Polizei tricksen Trickbetrüger aus

Bad Düben - Am heutigen Montag wollten Trickbetrüger einen 85-Jährigen in Nordsachsen übers Ohr hauen. Glücklicherweise war dieser ihnen einen Schritt voraus.

Am Montag erhielt ein 85-Jähriger in Bad Düben einen betrügerischen Anruf. (Symbolbild)
Am Montag erhielt ein 85-Jähriger in Bad Düben einen betrügerischen Anruf. (Symbolbild)  © Armin Weigel/dpa

Wie die Leipziger Polizeisprecherin Mariele Koeckeritz berichtete, hatte der betroffene 85-Jährige am Morgen gegen 9 Uhr einen Anruf von einer unbekannten Nummer erhalten.

Der Anrufer beglückwünschte ihn zu einem 50.000-Euro-Gewinn. Die einzige Bedingung: Um den Preis einlösen zu können, müsse der Rentner "diverse Karten" im Wert von mehreren Hundert Euro erwerben. Dann wolle sich der fremde Mann zu einem späteren Zeitpunkt wieder melden.

Glücklicherweise wurde der 85-Jährige sofort misstrauisch und informierte die Polizei, die dann zur Aufnahme einer Anzeige zu ihm nach Bad Düben kam.

Leipzig: Auto bleibt in Tram-Gleisbett stecken
Leipzig Unfall Leipzig: Auto bleibt in Tram-Gleisbett stecken

Noch während die Beamten bei dem Senior zugange waren, klingelte dann erneut das Telefon: Wieder war der Anrufer vom Morgen am Hörer.

Anstatt des Rentners meldete sich allerdings einer der Beamten und erfragte die Identität des Anrufers. Dieser nannte tatsächlich eine Firma - als sich sein vermeintlich 85-jähriger Gesprächspartner dann aber als Polizist vorstellte, legte er sofort auf.

Die Ermittlungen aufgrund des Verdachts eines versuchten Trickbetruges laufen noch.

Titelfoto: Armin Weigel/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Crime: