Bäckerei-Streit in Leipzig: Mann zeigt Hitlergruß, bedroht Chef und wirft Stein nach Angestelltem

Leipzig - Da hat jemand gleich mehrere Grenzen überschritten!

Im Musikviertel eskalierte am Donnerstag eine Situation mit einem 32-Jährigen.
Im Musikviertel eskalierte am Donnerstag eine Situation mit einem 32-Jährigen.  © 123/RFtupungato

Im Leipziger Musikviertel (Zentrum-Süd) war am Donnerstagnachmittag ein 32-jähriger Deutscher unterwegs, der gegen 14.15 Uhr Halt vor einer Bäckerei in der Grassistraße machte.

Weil er dort aufgrund seines Verhaltens negativ auffiel, bat ihn der Inhaber (48), dies zu unterlassen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Daraufhin eskalierte die Situation. Der Mann habe den Chef bedroht und den Hitlergruß gezeigt, hieß es weiter.

Leipzig: Leipzig: Blutender 32-Jähriger am Lindenauer Markt gefunden
Leipzig Crime Leipzig: Blutender 32-Jähriger am Lindenauer Markt gefunden

"In der weiteren Folge warf der 32-Jährige einen Stein in Richtung eines Mitarbeiters der Bäckerei, welcher das Ziel jedoch deutlich verfehlte", sagte Polizeisprecherin Sandra Freitag.

Weitere von ihm gesammelte Steine trat er auch in Richtung von Kunden, die ebenfalls unverletzt blieben.

Bis zum Eintreffen der alarmierten Beamten zeigte der Tatverdächtige noch weitere Male den nationalsozialistischen Gruß, wurde anschließend mit aufs Revier genommen, nach Abschluss der Maßnahmen aber wieder entlassen.

Freitag: "Die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Bedrohung wurden aufgenommen."

Titelfoto: 123/RFtupungato

Mehr zum Thema Leipzig Crime: