Bereits mehrfach Luft aus den Reifen von Luxus-Autos gelassen: LKA und Staatsschutz ermitteln

Leipzig - In den letzten Monaten haben unbekannte Vandalen bereits mehrmals die Luft aus meist hochwertigen Autos gelassen und die Tat mit einem Bekennerschreiben gemeldet. Nun haben die Staatsanwaltschaft Leipzig und das Landeskriminalamt (LKA) Sachsen die Ermittlungen dazu übernommen.

Aus den Reifen der beschädigten Autos wurde die Luft ausgelassen.
Aus den Reifen der beschädigten Autos wurde die Luft ausgelassen.  © Silvio Bürger

Mitte Dezember 2021 wurden erstmals mehrere Luxus-Wagen im Bereich des Waldstraßenviertels beschädigt, im Februar dieses Jahres waren Autos in der Südvorstadt und Gohlis-Süd Zielscheibe der Vandalen. Ende Juni haben die unbekannten Täter dann laut Polizei erneut im Waldstraßenviertel gewütet und dort bei mehreren SUV und Luxus-Autos die Luft aus den Reifen gelassen.

An der Frontscheibe der Fahrzeuge wurde jeweils ein Bekennerschreiben hinterlassen, welches auf den platten Reifen hinweist.

"Auch wenn bisher kein größerer Sachschaden verursacht wurde, wäre bei
Inbetriebnahme der Fahrzeuge die Sicherheit der Fahrzeugführerinnen und
Fahrzeugführer und auch anderer Verkehrsteilnehmender gefährdet
gewesen", so das LKA über die Brisanz des Vandalismus.

Leipzig: Niels Gormsens trauriges Erbe: Leipzigs Schwimmende Gärten vergammeln!
Leipzig Lokal Niels Gormsens trauriges Erbe: Leipzigs Schwimmende Gärten vergammeln!

Da eine politisch motivierte Tat nicht ausgeschlossen werden kann, führt die Soko LinX des "Polizeilichen Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrums" im Landeskriminalamt Sachsen die Ermittlungen wegen des Tatvorwurfs der Sachbeschädigung.

Unter den Scheibenwischern der beschädigten Autos wurde oftmals eine Nachricht wie diese eingeklemmt.
Unter den Scheibenwischern der beschädigten Autos wurde oftmals eine Nachricht wie diese eingeklemmt.  © Silvio Bürger

Wer in der Nacht zum 28. Juni im Bereich des Waldstraßenviertels auffällige Beobachtungen gemacht hat oder auch Hinweise zu den vorangegangenen Taten der vergangenen Monate geben kann, soll sich beim LKA Sachsen in der Neuländer Straße 60 in Dresden, telefonisch unter der 08008552055 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig Crime: