Bewaffnete Personen und Schlägerei im Leipziger Süden: Polizei im Dauer-Einsatz

Leipzig - In der Nacht von Samstag auf Sonntag hatte die Leipziger Polizei in der Südvorstadt alle Hände voll zu tun: Nachdem bewaffnete Personen in einem Hinterhof gesichtet worden waren, mussten die Beamten auch noch eine Kneipenschlägerei auflösen.

Die Polizei musste zu einem Großeinsatz an die Ecke Kurt-Eisner-Straße/Bernhard-Göring-Straße anrücken.
Die Polizei musste zu einem Großeinsatz an die Ecke Kurt-Eisner-Straße/Bernhard-Göring-Straße anrücken.  © Silvio Bürger

Wie Dorothea Benndorf von der Polizeidirektion Leipzig berichtete, wurden die Einsatzkräfte gegen 2.30 Uhr an die Ecke Kurt-Eisner-Straße/Bernhard-Göring-Straße alarmiert.

Dort hatten Zeugen angeblich mehrere Personen beobachtet, die sowohl eine Pistole als auch ein Messer mit sich führen und in einen Hinterhof gelaufen sein sollten.

Die Polizei begann sofort mit der Suche nach den Verdächtigen und den Waffen, insgesamt waren die Beamten bis 5 Uhr morgens in der Gegend im Einsatz.

Leipzig: Angriff in Leipzig: Pizzalieferant von Fahrrad gezerrt, Polizei sucht Zeugen
Leipzig Crime Angriff in Leipzig: Pizzalieferant von Fahrrad gezerrt, Polizei sucht Zeugen

Am Sonntagmorgen konnte die Polizei noch keine Angaben dazu machen, ob die Tatverdächtigen gefasst wurden und ob diese tatsächlich Waffen mit sich führten.

Kurz nach dem Einsatz im Hinterhof wurden die Einsatzkräfte dann ein paar Meter weiter auf die Karl-Liebknecht-Straße gerufen, wo vor der Bar "Beers" ein Streit ausgebrochen war.

Nach ersten Erkenntnissen gingen drei Täter auf zwei Personen los, schlugen sie und bewarfen sie mit Gläsern. Bei dem Angriff wurden die beiden Opfer verletzt.

Nach der Alarmierung durch Zeugen durchsuchten die Einsatzkräfte der Polizei einen Hinterhof nach angeblich bewaffneten Personen.
Nach der Alarmierung durch Zeugen durchsuchten die Einsatzkräfte der Polizei einen Hinterhof nach angeblich bewaffneten Personen.  © Silvio Bürger
Auf der Karl-Liebknecht-Straße gerieten in der Nacht auf Sonntag zwei Personengruppen aneinander.
Auf der Karl-Liebknecht-Straße gerieten in der Nacht auf Sonntag zwei Personengruppen aneinander.  © Silvio Bürger

Noch in der Nacht konnte die Polizei drei Tatverdächtige der Kneipenschlägerei festnehmen, eine Person leistete jedoch Widerstand und musste fixiert werden. Sowohl die Hintergründe der Bedrohungslage in der Kurt-Eisner-Straße als auch die der Auseinandersetzung auf der Karl-Liebknecht-Straße sind noch ungeklärt.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig Crime: