Direkt neben Leipziger Grundschule: Erneut Sprengstoff-Päckchen gefunden

Leipzig - Die Angst im Leipziger Zentrum-West ebbt nicht ab. Am Donnerstagmittag wurde erneut ein Sprengstoffpäckchen entdeckt.

Kriminalisten sichern am Fundort Spuren.
Kriminalisten sichern am Fundort Spuren.  © Silvio Bürger

Um 12.14 Uhr wurde am Poniatowskiplan, einem Verbindungsweg zwischen der Lessing- und Elsterstraße, schon wieder ein verdächtiger Gegenstand entdeckt.

Gefunden hatte ihn ein Mitarbeiter der angrenzenden Gotthold-Ephraim-Lessing-Schule, sagte Polizeisprecher Moritz Peters zu TAG24: "Das Wichtigste: Es wurde niemand verletzt."

Es handelt sich um eine unkoventionelle Spreng- und Brandvorrichtung, kurz USBV. Auf Fotos ist eine kleine schwarze Blechdose zu sehen, aus der Drähte hängen.

Leipzig: Nach Doku des Leipziger Filmemachers Enno Seifried: Auch ein Buch kann "fußläufig" sein
Leipzig Nach Doku des Leipziger Filmemachers Enno Seifried: Auch ein Buch kann "fußläufig" sein

Das Gelände wurde weiträumig abgesperrt, Lessing- und Elsterstraße sind aber nach wie vor befahrbar.

Die Grundschule sollte nach einer Erstmeldung evakuiert werden, Eltern der Kinder wurden darüber informiert. Um 14.30 Uhr wurde mitgeteilt, dass der Hortbetrieb weiterläuft und nur der Schulhof geräumt werden musste

Die Kripo befindet sich derzeit vor Ort und sichert Spuren.

In den letzten Wochen und Monaten wurden in dem Leipziger Stadtteil immer wieder gefährliche Sprengstoffvorrichtungen gefunden, bei denen teilweise auch Menschen verletzt wurden.

In dieser kleinen Schachtel fand sich offenbar ein Sprengsatz.
In dieser kleinen Schachtel fand sich offenbar ein Sprengsatz.  © Silvio Bürger
Die Polizei hat den Fundort weiträumig abgesperrt.
Die Polizei hat den Fundort weiträumig abgesperrt.  © News5/Grube

UPDATE, 16.30 Uhr: Sprengstoffspürhunde im Einsatz - keine weiteren Funde

Auch Sprengstoffspürhunde kamen zum Einsatz.
Auch Sprengstoffspürhunde kamen zum Einsatz.  © News5/Grube

Wie die Polizei nachberichtet, kamen mittlerweile auch Sprengstoffspürhunde zum Einsatz.

Diese hätten den Angaben zufolge jedoch "keine weiteren Sprengvorrichtungen gefunden".

UPDATE, 19.30 Uhr: Maßnahmen am Fundort beendet, Sperrungen aufgehoben

Mit Einbruch der Dunkelheit sind sämtliche Maßnahmen am Fundort der kleinen Blechdose beendet worden. Auch die Sperrungen des Poniatowskiplans wurden aufgehoben, teilte die Polizei mit.

"Unsere Kolleginnen und Kollegen haben die Blechdose sichergestellt", hieß es weiterhin. "Diese wird nun in der weiteren Folge untersucht."

Titelfoto: Bildmontage: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig Crime: