Einbrüche in mindestens zehn Gartenlauben: Jugendliche Täter verletzten Polizisten schwer

Leipzig - In der Nacht auf Dienstag erwischte eine Polizeistreife mehrere Jugendliche, die zuvor in einen Leipziger Kleingartenverein eingebrochen waren. Dann eskalierte die Situation jedoch.

In dem Paunsdorfer Kleingartenverein "An den Theklafeldern" wurde in der Nacht auf Dienstag eingebrochen. (Archivbild)
In dem Paunsdorfer Kleingartenverein "An den Theklafeldern" wurde in der Nacht auf Dienstag eingebrochen. (Archivbild)  © Anke Brod

Nach Angaben von Polizeisprecherin Mariele Koeckeritz brachen die drei Tatverdächtigen in der Nacht mindestens zehn Gartenlauben im KGV "An den Theklafeldern" auf, bis sie gegen 2 Uhr von der Streife gestört und aufgescheucht wurden.

Nachdem sie zu Fuß geflüchtet waren, konnten zwei der drei Täter wenig später durch die beiden Polizisten aufgespürt und festgehalten werden.

Gegen die drohende Verhaftung wehrten sich die jungen Männer (17 und 18 Jahre alt) allerdings mit derart starken Schlägen, dass sie den Beamten teilweise schwere Verletzungen zufügten. Beide waren nach dem Einsatz nicht mehr dienstfähig und mussten medizinisch behandelt werden.

Leipzig: Günstig dem Winter entfliehen: Wer möchte mit Oma Ingeborg in den Süden?
Leipzig Günstig dem Winter entfliehen: Wer möchte mit Oma Ingeborg in den Süden?

"Die beiden Verdächtigen wurden erkennungsdienstlich behandelt und im Anschluss aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen", berichtete Koeckeritz weiter. Der 17-Jährige wurde in die Obhut seiner Eltern gegeben.

Der entstandene Stehl- und Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

Auf die Jugendlichen kommen nun Ermittlungen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall und wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu.

Titelfoto: Anke Brod

Mehr zum Thema Leipzig Crime: