Er schoss Mann (41) auf Eisenbahnstraße in Hals: Polizei fasst Tatverdächtigen in Florenz!

Leipzig/Florenz - Ein junger Tunesier hielt die Leipziger Polizei in den letzten Wochen ordentlich auf Trab: Nun wurde Aymen A. in einer italienischen Stadt gefasst! 

Anfang April hatte Aymen A. einem Serben in den Hals geschossen. (Archivbild)
Anfang April hatte Aymen A. einem Serben in den Hals geschossen. (Archivbild)  © Silvio Bürger

Italienische Zielfahnder nahmen den 25-Jährigen am Mittwoch in Florenz fest, wie die Leipziger Polizei am Donnerstag berichtete. 

Aymen A. war seit dem 9. April 2020 flüchtig. Am Nachmittag des besagten Tages hatten Passanten auf der Eisenbahnstraße Schüsse gehört - wenig später wurde ein 41-jähriger Serbe mit schweren Halsverletzungen aufgefunden (TAG24 berichtete). 

Genau drei Monate später gab es am 9. Juli 2020 dann einen SEK-Einsatz in Delitzsch im Landkreis Nordsachsen. Die Beamten stürmten eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus - Aymen A. jedoch gelang die Flucht über den Balkon der Wohnung. 

Seitdem wurde auch öffentlich nach dem Tunesier gefahndet - gegen ihn wird wegen versuchtem Totschlags ermittelt. 

Nun konnten Beamte des Landeskriminalamts Sachsen den Flüchtigen in Italien ausmachen. Die Staatsanwaltschaft Leipzig stellte ein Auslieferungsersuchen an die italienischen Behörden. 

Sobald die Auslieferung bewilligt wird, wird der 25-Jährigen nach Deutschland überliefert.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0