Erneut Anschlag auf Sparkassen-Filiale im Leipziger Osten: LKA ermittelt

Leipzig - In der Nacht zum Donnerstag ist die Sparkassen-Filiale in der Ungerstraße im Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf erneut zum Ziel von Vandalismus geworden.

Mehrere Scheiben der Sparkasse in Anger-Crottendorf wurden mit Gegenständen eingeschmissen.
Mehrere Scheiben der Sparkasse in Anger-Crottendorf wurden mit Gegenständen eingeschmissen.  © Anke Brod

Nach Angaben der Polizei hatten mehrere unbekannte Täter gegen 2.30 Uhr Gegenstände auf die Filiale geschmissen, sodass mehrere Scheiben zerstört wurden. Der genaue Sachschaden ist noch nicht bezifferbar.

Bereits im Juni war die Filiale zweimal zum Angriffsziel für Gruppen von dunkel gekleideter und vermummter Personen geworden. Die Ermittlungen wegen Landfriedensbruch dauern jeweils noch an.

Da auch beim aktuellen Vorfall nicht ausgeschlossen werden kann, dass eine politische Motivation hinter der Tat steht, hat das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus- Abwehrzentrum (PTAZ) des Landeskriminalamtes Sachsen die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die die Tat am 2. September beobachtet haben oder eine Gruppe dunkel gekleideter Menschen vor oder nach 2.30 Uhr im Nahbereich der Sparkasse gesehen haben, mögen sich bei der Kripo in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter der 034196646666 oder jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Titelfoto: Anke Brod

Mehr zum Thema Leipzig Crime: