Frau in Gebüsch gedrängt: Polizei ermittelt wegen Sex-Attacke in Leipzig-Connewitz

Leipzig - In der Nacht zum Montag ist es in Leipzig-Connewitz zu einem sexuellen Übergriff gekommen. Eine Frau konnte sich nur knapp durch Gegenwehr und die Hilfe der Anwohner retten.

Die Polizei wurde am Montagmorgen in die Richard-Lehmann-Straße in Connewitz alarmiert: Dort hatte es eine Attacke auf eine Frau gegeben. (Symbolbild)
Die Polizei wurde am Montagmorgen in die Richard-Lehmann-Straße in Connewitz alarmiert: Dort hatte es eine Attacke auf eine Frau gegeben. (Symbolbild)  © Heiko Kueverling/123RF

Wie die Polizei am Montag berichtete, war eine Frau in der Nacht gegen 4 Uhr morgens auf der Richard-Lehmann-Straße in Richtung Bernhard-Göring-Straße unterwegs.

Auf Höhe der Haltestelle an der HTWK kam ihr ein Mann entgegen, der zunächst an ihr vorbeilief. Wenig später stellte sie fest, dass er ihr nun folgte - sie wechselte die Straßenseite und konnte beobachten, wie der Fremde in einem Hauseingang verschwand.

Plötzlich attackierte der Mann die Frau, drängte sie in ein Gebüsch und drückte sie dort zu Boden.

Leipzig: Füchse im Leipziger Stadtgebiet! Experten raten zu Impfungen Eurer Hunde
Leipzig Füchse im Leipziger Stadtgebiet! Experten raten zu Impfungen Eurer Hunde

Mit einem Regenschirm, Schlägen und lautem Schreien wollte die Frau sich zu Wehr setzen - glücklicherweise waren einige Anwohner durch die Schreie wach geworden und versuchten, den stark alkoholisierten Mann durch laute Rufe zu vertreiben.

Kripo sucht Angreifer anhand von Personenbeschreibung

Auf der Richard-Lehmann-Straße in Höhe der Bernhard-Göring-Straße ereignete sich die brutale Attacke.
Auf der Richard-Lehmann-Straße in Höhe der Bernhard-Göring-Straße ereignete sich die brutale Attacke.  © Screenshot Google Maps

Daraufhin ließ der Angreifer von seinem Opfer ab und flüchtete.

Eine Anwohnerin nahm die leicht verletzte Frau in ihre Wohnung auf und wartete dort auf das Eintreffen der Polizei. Diese hat Ermittlungen wegen des Verdachts eines sexuellen Übergriffs unter Ausnutzung eines Überraschungsmoments aufgenommen.

Anhand einer Personenbeschreibung sucht die Behörde nun nach Zeugen. Der Angreifer wird wie folgt beschrieben:

Leipzig: Sondermüll an Leipziger Plattenbau angezündet: Zwei Häuser evakuiert
Leipzig Feuerwehreinsatz Sondermüll an Leipziger Plattenbau angezündet: Zwei Häuser evakuiert
  • circa 1,80 Meter groß
  • kahl rasierter Kopf
  • trug eine OP-Maske (Nasen-Mund-Schutz)
  • dunkle Augenbrauen
  • grimmiger Blick
  • hatte eine Falte zwischen den Augen
  • Bekleidung: Tank Top, knielange Hose, Flip-Flops/Schlappen

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zu dem unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter der 034196646666 zu melden.

UPDATE, 24, Juli, 16 Uhr: Tatverdächtiger sitzt in U-Haft

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, waren nach dem Zeugenaufruf am Montag zahlreiche Hinweise eingegangen. Die Beamten konnten einen 38-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.

Dieser sitzt nun in U-Haft.

Titelfoto: Heiko Kueverling/123RF

Mehr zum Thema Leipzig Crime: