Betrügerische Handwerker verlangen 3000 Euro für Dachrinnen-Reparatur

Haldensleben (Landkreis Börde) - Am Dienstagnachmittag klingelten vermeintliche Handwerker bei einer Hausbewohnerin in Calvörde.

Als die Beamten eintrafen, waren die falschen Handwerker bereits geflüchtet. (Symbolbild)
Als die Beamten eintrafen, waren die falschen Handwerker bereits geflüchtet. (Symbolbild)  © Ruediger Rebmann/123RF

Laut einer Polizeimeldung gaben die Arbeiter an, dass die Dachrinne des Hauses defekt sei und umgehend repariert werden müsste.

Nach längerem Zureden machten sie der Frau klar, dass die Reparatur 280 Euro kosten würde. Sie willigte schließlich ein.

Nach Beendigung der Arbeiten am Haus verlangten die Männer aber plötzlich 3000 Euro. 

Da die Frau das Geld nicht zu Hause hatte, machte sie sich auf den Weg zur Bank. Unterwegs rief sie allerdings ihren Sohn an, der den Betrug sofort durchschaute und die Polizei verständigte.

Bei Eintreffen der Beamten an der Bank waren die Handwerker, die der Dame hinterhergefahren waren, nicht mehr vor Ort. 

Es entstand somit kein finanzieller Schaden. Eine Anzeige wurde aufgenommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei in Haldensleben unter der Telefonnummer 03904/4780 entgegen.

Titelfoto: Ruediger Rebmann/123RF

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0