Ins Krankenhaus geprügelt: Gruppe attackiert und beraubt 17-Jährigen

Leipzig - Bei einem Raubüberfall in Leipzig-Grünau am Samstagabend wurde ein 17-Jähriger aus einer Gruppe heraus ins Gesicht geschlagen und dabei verletzt.

Der Teenager kam ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Der Teenager kam ins Krankenhaus. (Symbolbild)  © 123RF/vbaleha

Wie Polizeisprecherin Sandra Freitag am Montag berichtete, seien die Angreifer in der selben Straßenbahn (Linie 3) wie der 17-Jährige gefahren, nachdem sie an der Haltestelle Ratzelbogen eingestiegen waren.

Als der Jugendliche in der Stuttgarter Allee ausstieg, folgten ihm drei der jungen Männer, bis sie ihn schließlich gegen 20.50 Uhr nahe eines Supermarktes zur Übergabe seiner persönlichen Dinge aufforderten.

"Als er dieser Aufforderung nicht nachkam, schlugen zwei von ihnen den Geschädigten mehrfach und entwendeten schließlich mehrere Bekleidungsstücke, persönliche Gegenstände und Bargeld", erzählte Sandra Freitag weiter. Der Stehlschaden lag im unteren vierstelligen Bereich.

Leipzig: 26-Jährige in Leipzig von hinten zu Boden geschubst und verletzt: Zeugen gesucht
Leipzig Crime 26-Jährige in Leipzig von hinten zu Boden geschubst und verletzt: Zeugen gesucht

Die bei der Attacke verursachten Verletzungen des jungen Mannes mussten ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Dann flüchteten die Täter mitsamt der Beute in unbekannte Richtung. Mithilfe von Zeugenaussagen fahndet die Polizei nun nach ihnen.

Die zwei Schläger (etwa 15 bis 19 Jahre alt) wurden wie folgt beschrieben:

Person 1:

  • südländisch
  • etwa 1,80m groß
  • schwarze Haare
  • Bekleidung: Nike Hose (schwarz/grau), gesteppte Jacke

Person 2:

  • südländisch
  • etwa 1,80m groß
  • schwarze Haare
  • Bekleidung: gesteppte Nike Jacke, Lacoste Wintermütze

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Raubes. Zeuginnen und Zeugen können sich unter der Telefonnummer 03419666666 mit Hinweisen melden.

Originaltext vom 9. Januar, 8.40 Uhr; durchgängig aktualisiert am 10. Januar, 10 Uhr

Titelfoto: 123RF/vbaleha

Mehr zum Thema Leipzig Crime: