Bei Fahrkartenkontrolle: Jugendliche bespucken Zugbegleiterin und treten ihr gegen den Kopf

Leipzig - Angriff auf eine Zugbegleiterin in der Nacht zum Donnerstag in einer S-Bahn nach Leipzig-Grünau.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild)
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild)  © Jaromír Chalabala/123 RF

Wie die Polizei in einer Pressemeldung berichtet, wollte die Betroffene gegen 1 Uhr mehrere Jugendliche kontrollieren.

Schon während der Kontrolle wurde sie heftig beleidigt. Einige der Jugendlichen sollen sich sogar in einer Toilette versteckt haben.

Als die S-Bahn in Leutzsch hielt, wurden die Jugendlichen aufgefordert, die Bahn zu verlassen. Einer der Täter soll daraufhin die Zugbegleiterin bespuckt haben. 

An der Haltestelle wurde das Opfer schließlich weiter beleidigt. Einer der Täter trat ihr anschließend mit dem Fuß gegen den Hinterkopf. Sie stürzte durch die geöffnete Bahntür und blieb für einige Minuten regungslos liegen.

Die jugendlichen Täter verschwanden unterdessen vom Ort des Geschehens. Die Polizei konnte sie trotz sofortiger Suchmaßnahmen nicht fassen.

Die Zugbegleiterin erlitt einen Schock und leichte Verletzungen. Die Beamten konnten Spuren am Tatort sichern. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. 

Titelfoto: Jaromír Chalabala/123 RF

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0