Leipzig: Drei Kinder in Waldstück mit Waffe beschossen

Leipzig - In einem Waldstück im Leipziger Süden sind am Donnerstagnachmittag drei Kinder mit einer Softairwaffe beschossen worden.

In einem Waldstück in Dölitz-Dösen wurden am Donnerstag drei Jungen beschossen. (Archivbild)
In einem Waldstück in Dölitz-Dösen wurden am Donnerstag drei Jungen beschossen. (Archivbild)  © Anke Brod

Nach Polizeiangaben waren die drei Jungs (9, 10, 11) mit ihren Mountainbikes gegen 14.55 Uhr im Stadtteil Dölitz-Dösen, Höhe Friederikenstraße, unterwegs. 

"Als sie dort ankamen, hörten sie mehrfache Knallgeräusche", so Polizeisprecherin Dorothea Benndorf.

Kurz danach trafen sie auf zwei junge Männer, die offensichtlich Waffen bei sich hatten. Benndorf: "Auf Nachfrage der Kinder, ob es echte Waffen seien, verneinten diese." 

Als das junge Trio auf seinen Fahrrädern davonfuhr, wurden sie plötzlich von hinten beschossen.

"Dabei wurden sie an der rechten Wange, am Ellenbogen und am Hals getroffen, wodurch sie Verletzungen und Schmerzen erlitten."

Personenbeschreibung der Täter

1. Person:

  • etwa 18 bis 20 Jahre alt
  • ungefähr 1,70 bis 1,80 Meter groß
  • kurze schwarze Haare
  • kurzen schwarzen Stoppelbart
  • sprach gebrochenes Deutsch
  • trug dunkle Kleidung

2. Person:

  • etwa 18 bis 20 Jahre alt
  • ungefähr 1,75 bis 1,85 Meter groß
  • blonde hochgegelte Haare
  • sprach gebrochenes Deutsch
  • weißes T-Shirt mit buntem Aufdruck

Beide hatten ältere Stadträder dabei.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. 

Titelfoto: Anke Brod

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0