Erneut Bagger in Leipzig-Connewitz in Flammen: LKA ermittelt

Leipzig - Am frühen Sonntagmorgen ist die Feuerwehr zu einem Brand auf einer Baustelle im Stadtteil Connewitz gerufen worden. 

Erneut hat es in der Nacht auf der Bornaischen Straße gebrannt.
Erneut hat es in der Nacht auf der Bornaischen Straße gebrannt.  © Einsatzfahrten Leipzig

Auf der Bornaischen Straße/Ecke Meusdorfer Straße brannte gegen 4.40 Uhr ein in einem abgesperrten Bereich abgestellter Bagger.

Das Führerhaus wurde durch das Feuer komplett zerstört. Verletzt wurde niemand. 

Aufgrund der Umstände hat das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ) des Landeskriminalamts (LKA) die Ermittlungen übernommen. Das bestätigte Polizeisprecherin Katharina Geyer am Vormittag auf TAG24-Nachfrage.

Mutmaßlich gehen die Ermittler erneut von einer Brandstiftung aus. Schon mehrfach in der Vergangenheit hatten Linksautonome Baustellen und -fahrzeuge in dem südlichen Stadtteil in Brand gesetzt, um dadurch die Gentrifizierung "ihres" Stadtteils zu verhindern. Aber auch andernorts brannte es, am heftigsten auf der CG-Großbaustelle an der Prager Straße im Oktober 2019 (TAG24 berichtete).

Bereits in der Nacht zu Samstag wurden von Unbekannten ebenfalls auf der Bornaischen Straße gegen 1 Uhr drei Mülltonnen mit 120 Litern Fassungsvermögen auf der Fahrbahn zusammengeschoben und angezündet. Zudem brannte auf der Wolfgang-Heinze-Straße, Haltestelle "Mathildenstraße" ein Papierkorb.  

Das Führerhaus dieses Baggers brannte komplett aus.
Das Führerhaus dieses Baggers brannte komplett aus.  © Einsatzfahrten Leipzig

Die Ermittlungen laufen. 

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0