Ohne Führerschein: Zugedröhnte 19-Jährige liefert sich Verfolgungs-Jagd mit Polizei

Leipzig - Am frühen Donnerstagmorgen sorgte eine 19-jährige Polo-Fahrerin in Leipzig für Aufregung, indem sie sich mit der Polizei eine Verfolgungsjagd lieferte.

Die Verfolgungsjagd zwischen Polo und Polizei startete auf der Torgauer Straße. (Archivbild)
Die Verfolgungsjagd zwischen Polo und Polizei startete auf der Torgauer Straße. (Archivbild)  © Screenshot/Google Street View

Wie Polizeisprecher Chris Graupner berichtete, wollten Beamte in der Torgauer Straße gegen 4.50 Uhr einen VW Polo mit defektem Licht kontrollieren, als das Auto plötzlich beschleunigte.

Auch als die Polizisten die Verfolgung aufnahmen, ließ die 19-jährige Fahrerin sich nicht beirren und raste weiter durch die Straßen. Dabei streifte sie auch einen vor sich fahrenden VW Passat.

Ihre Reise beendete sich dann schon bald von selbst, als sie auf die A14 flüchten wollte, allerdings gegen eine Leitplanke knallte und sich durch ihre dadurch zugezogenen leichten Verletzungen nicht weiterfahren konnte.

Der durch die chaotische Flucht verursachte Gesamtschaden konnte noch nicht beziffert werden.

Die Polizeibeamten stellten schließlich fest, dass die Kennzeichen am Polo gestohlen waren, das Auto stillgelegt war und die Fahrerin nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins war.

Doch damit nicht genug: Im Fahrzeug wurde eine Schreckschusspistole gefunden, außerdem befand sie sich unter dem Einfluss von Drogen.

Gegen die 19-Jährige werden nun Ermittlungen wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens unter Betäubungsmitteln und ohne Fahrerlaubnis, Diebstahl und Verstöße gegen das Waffengesetz und das Pflichtversicherungsgesetz geführt.

Titelfoto: Screenshot/Google Street View

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0