Leipziger findet sein geklautes Fahrrad im Internet wieder und schreibt dem Täter!

Leipzig - Nachdem einem Leipziger sein Fahrrad aus dem Keller geklaut worden war, entdeckte er Teile von diesem wenig später auf einer Internetplattform wieder. Zusammen mit der Polizei stellte der Fahrrad-Besitzer dem Langfinger eine riskante Falle.

Das Farrad wurde Anfang April aus einem Keller in Volkmarsdorf geklaut - und tauchte wenig später wieder im Internet auf! (Symbolbild)
Das Farrad wurde Anfang April aus einem Keller in Volkmarsdorf geklaut - und tauchte wenig später wieder im Internet auf! (Symbolbild)  © 123RF/rainerfuhrmann

Wie die Polizei berichtete, war das Rennrad mit vierstelligem Wert in der Nacht zum 8. April 2021 aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Paulinenstraße geklaut worden.

Nur eine Woche später entdeckte der Besitzer den Laufradsatz seines Rads auf einer Internetplattform und benachrichtigte die Polizei. Am vergangenen Freitag dann vereinbarte er ein Treffen mit dem Verkäufer in einem Garten eines Kleingartenvereins in Sellerhausen-Stünz, um ihm die Laufräder wieder abkaufen zu können.

Der Händler, den die Polizei in enger Zusammenarbeit mit dem Besitzer des Fahrrads als 36-jährigen Deutschen mit Vorstrafen identifizierte, bot auch noch weitere Fahrradteile zum Verkauf an.

Als dieser schließlich zum vereinbarten Zeitpunkt in der Kleingartenanlage auftauchte, gaben sich neben dem potenziellen "Käufer" auch zwei Polizisten zu erkennen, die mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss das Grundstück durchkämmten. Sie fanden mehrere Fahrräder, Fahrradteile, Mobiltelefone, Laptops und andere technische Geräte vor.

Ob es sich dabei um Diebesgut handelt, wird nun ermittelt. Der 36-Jährige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen zunächst wieder entlassen.

Titelfoto: 123RF/rainerfuhrmann

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0