Unglaublich, was es war: Zug rammt Gegenstand und wird beschädigt

Magdeburg - Auf welch dumme Ideen manche Leute kommen können, wurde am Samstag mal wieder in der Nähe von Magdeburg deutlich.

Der sogenannte Schienenräumer der Lok wurde durch den Zusammenprall arg in Mitleidenschaft gezogen.
Der sogenannte Schienenräumer der Lok wurde durch den Zusammenprall arg in Mitleidenschaft gezogen.  © Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Wie die Polizei in einer Pressemeldung berichtet, rammte gegen 23.30 Uhr ein Regionalzug zwischen Niederndodeleben und Magdeburg-Sudenburg einen Gegenstand und fuhr in der Folge nur noch mit verminderter Geschwindigkeit weiter.

Am Magdeburger Hauptbahnhof stellten die alarmierten Beamten leichte Schäden am sogenannten Schienenräumer der Lok fest.

Am eigentlichen Unfallort konnten die Polizisten schließlich herausfinden, wogegen der Regionalzug gerauscht war.

Es war ein Backofen! Unbekannte hatten diesen aufs Gleis gelegt. Laut Pressemeldung soll der Ofen völlig deformiert vom Einschlag gewesen sein. Er wurde vom Gleis weggeschleudert, sodass er für andere Züge keine Gefahr mehr darstellte.

Verletzt wurde durch den Zusammenprall zum Glück niemand. Der Zug wurde zur Reparatur in eine Bahnwerkstatt gebracht.

Da es sich bei dieser Tat um einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr handelt, sucht die Bundespolizeiinspektion Magdeburg nach Zeugen, die Personen bemerkt haben, die mit dieser Straftat in Verbindung stehen könnten.

Sachdienliche Hinweise werden bei der Bundespolizeiinspektion Magdeburg unter der Nummer 0391/56549 555 entgegengenommen.

Titelfoto: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0