Mit Steinen und Farbbeuteln: Schon wieder Sparkasse im Leipziger Osten attackiert

Leipzig - Zweite Woche, gleiches Angriffsziel: Die Sparkasse in der Leipziger Ungerstraße ist am Samstagabend schon wieder attackiert worden. Erst am vergangenen Wochenende waren Pflastersteine auf die Filiale geflogen.

Die Sparkassenfiliale in der Ungerstraße ist am Samstagabend wieder attackiert worden.
Die Sparkassenfiliale in der Ungerstraße ist am Samstagabend wieder attackiert worden.  © Silvio Bürger

Wie die Polizei Leipzig am Sonntag mitteilte, sind die Einsatzkräfte gegen 22.13 Uhr wegen der "politisch motivierten Straftat" alarmiert worden.

Demnach haben mehrere Unbekannte die Fassade des Gebäudes mit Steinen und Farbbeuteln beworfen.

Dadurch seien nicht nur die Schaufensterscheiben, sondern auch parkende Autos beschädigt worden. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unklar.

Leipzig: Herrenloser Koffer im Zug: Fahrgäste werden evakuiert, Spürhund kommt zum Einsatz
Leipzig Herrenloser Koffer im Zug: Fahrgäste werden evakuiert, Spürhund kommt zum Einsatz

Vor der Attacke waren laut Polizei etwa 50 bis 100 Menschen über die Zweinaundorfer Straße gezogen - ob es sich dabei um eine Spontandemo handelte, müsse noch ermittelt werden.

Laut TAG24-Informationen sollen die Räumungen der besetzten Häuser in der Rigaer Straße in Berlin und in der Tiefe Straße in Leipzig Anlass für den Aufzug gewesen sein.

Zuvor hatten sich in der Zweinaundorfer Straße etwa 50 Menschen versammelt.
Zuvor hatten sich in der Zweinaundorfer Straße etwa 50 Menschen versammelt.
Durch den Angriff auf die Sparkasse wurden auch parkende Autos beschädigt.
Durch den Angriff auf die Sparkasse wurden auch parkende Autos beschädigt.  © News5

Die Kripo ermittelt in dem Fall.

UPDATE, 15.06 Uhr: Verdächtige gestellt

Die Polizei teilte mittlerweile ergänzend mit, dass neben der Sparkassenfiliale auch die Scheiben von zwei weiteren Geschäften beschädigt wurden.

Nach dem Angriff seien drei Verdächtige im Alter von 18 und zweimal 25 Jahren gestellt worden.

Der Staatsschutz hat Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs aufgenommen.

UPDATE, 21. Juni, 14.37 Uhr: LKA sucht Zeugen

Mittlerweile hat sich auch das LKA zum Vorfall am Samstagabend geäußert. Demnach hat das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ) die Ermittlungen übernommen und sucht nun Zeugen.

Wer in den Abendstunden des 19. Juni, gegen 22.13 Uhr, etwas im Bereich der Ungerstraße beobachtet hat und bei der Aufklärung des Falls helfen kann, wird gebeten, sich bei der Leipziger Kripo unter Tel. 034196646666 zu melden.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig Crime: