Mitarbeiterin (35) wird in Spielothek überfallen: Gäste sitzen direkt daneben!

Leipzig - Bereits im August wurde die Mitarbeiterin einer Spielothek in der Arthur-Hoffmann-Straße in Leipzig Opfer eines Überfalls: Ein Mann stürmte ins Gebäude und bedrohte die 35- Jährige mit einer Waffe - während mehrere Gäste der Spielothek tatenlos im Nebenraum saßen!

Der unbekannte Täter zwang Daniela Bruchardt zu Boden.
Der unbekannte Täter zwang Daniela Bruchardt zu Boden.  © Screenshot MDR "Kripo Live"

In der letzten Folge von "Kripo Live" wurde am Sonntag nach dem unbekannten Täter gefahndet. Am 20. August war der Mann um 21.30 Uhr in die Spielothek gestürmt.

"Ich hatte gerade die Aschenbecher eingesammelt und belüftet, habe den Mann nur aus dem Augenwinkel registriert und dann wurde mir bereits ein Gegenstand ins Sichtfeld gedrückt", berichtete die Mitarbeiterin Daniela Bruchardt.

Während die 35-Jährige eine Waffe in den Händen des Mannes vermutete, stellte sich später anhand der Videoaufnahmen aus der Spielothek heraus, dass der Unbekannte lediglich ein Pfefferspray mit sich trug.

"Er zwang mich, auf dem Boden zu knien und wollte sich selber Zugriff zur Kasse verschaffen", so Daniela Bruchardt weiter.

Die Kasse war allerdings durch einen PIN gesichert, weswegen der Unbekannte die Mitarbeiterin zwang, diese zu öffnen.

Täter flüchtete in Richtung Connewitz: Wer hat ihn gesehen?

War während des Überfalls auf sich allein gestellt: Daniela Bruchardt.
War während des Überfalls auf sich allein gestellt: Daniela Bruchardt.  © Screenshot MDR "Kripo Live"

Innerhalb weniger Sekunden war der Mann mit seiner Beute dann wieder verschwunden. Der ganze Alptraum ereignete sich, während sich auch andere Gäste in der Spielothek aufhielten - diese griffen jedoch nicht ein.

"Die sind nur in ihre Automaten vertieft, die bekommen nichts mit. Und selbst wenn, hätte da keiner eingegriffen", schätzte Daniela Bruchardt verbittert.

Die alarmierte Polizei versuchte, den Täter noch im Umkreis des Tatorts festzustellen, was jedoch misslang. Mit einem dreistelligen Geldbetrag verschwand der Unbekannte in Richtung Connewitz.

Der Mann wird als 30 bis 35 jahre alt beschrieben, hatte dunkelblonde Haare und war dunkel gekleidet. Außerdem trug er ein Tuch vor dem Gesicht und einen glänzenden Beutel in der Hand.

Wer Hinweise zum Täter oder der Tat geben kann, soll sich bei der Kripo in Leipzig oder telefonisch unter der Rufnummer 034196646666 melden.

Titelfoto: Screenshot MDR "Kripo Live"

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0