Nach Demo am Samstag: Mehrere Polizeieinsätze im Leipziger Osten

Leipzig - Nach zahlreichen Demos am Samstag in Leipzig wurde die Polizei auch in der Nacht noch von mehreren Auseinandersetzungen im Osten und Zentrum der Messestadt auf Trab gehalten.

Rund um die Eisenbahnstraße kam es in der Nacht zum Sonntag zu mehreren Polizeieinsätzen.
Rund um die Eisenbahnstraße kam es in der Nacht zum Sonntag zu mehreren Polizeieinsätzen.  © Silvio Bürger

Wie ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen berichtete, war es vor allem im Bereich der Eisenbahnstraße zu mehreren Einsätzen gekommen.

Zwischen 18 und 19 Uhr ereigneten sich dort zunächst zwei verbale Auseinandersetzungen zwischen zehn Personen, zu der die Polizei gerufen wurde. Verletzt wurde hierbei niemand.

Circa gegen 20 Uhr wurden die Beamten dann erneut in die Eisenbahnstraße alarmiert, weil sich dort zwei Gruppen mit Pfefferspray und gefährlichen Gegenständen attackierten.

Leipzig: Coronavirus in Leipzig: Inzidenz in Sachsen weiter einstellig
Leipzig Coronavirus in Leipzig: Inzidenz in Sachsen weiter einstellig

Beim Eintreffen der Polizisten waren alle Beteiligten bereits verschwunden, wenig später konnte einer von ihnen mit einer Stichverletzung an der Hand von den Beamten festgestellt werden.

Abermals nur wenige Minuten später bekam die Polizei einen Anruf von einem Hinweisgeber, der berichtete, dass eine Gruppe von zehn Personen auf eine am Boden liegende Person in der Konradstraße eintrat.

Noch während des Anrufes flüchteten jedoch alle Beteiligten vom Tatort.

Mehrere Auseinandersetzungen in jüngster Vergangenheit auf der Eisenbahnstraße

Auch in der Bergstraße soll es zu einer Auseinandersetzung in der Samstagnacht gekommen sein.
Auch in der Bergstraße soll es zu einer Auseinandersetzung in der Samstagnacht gekommen sein.  © Silvio Bürger

Auch im Müller-Park im Leipziger Zentrum kam es zu einem Übergriff: Zwei Männer hatten dort einen 18-Jährigen mit einem Messer bedroht und ihn aufgefordert, seine Bauchtasche zu öffnen.

Daraus entnahmen die Räuber rund 200 Euro Bargeld und ein Smartphone und flüchteten. Einer der beiden konnte noch in Tatort-Nähe von der Polizei gestellt werden - die Staatsanwaltschaft ermittelt in diesem Fall.

Ob die genannten Fälle in Zusammenhang mit dem Demo-Geschehen vom Samstag steht, ist noch unklar. Erst am Donnerstag war es zu einer Massenschlägerei auf der Eisenbahnstraße gekommen, bei der zwei Personen schwer verletzt worden waren.

Leipzig: "Piraterie" auf dem Cossi: Tausende Bienen entern Segelyacht bei Regatta
Leipzig Lokal "Piraterie" auf dem Cossi: Tausende Bienen entern Segelyacht bei Regatta

Ermittler halten es für möglich, dass es bei der Auseinandersetzung erneut um Drogen-Verkaufsplätze ging und es einen Bezug zum aktuell am Landgericht laufenden Prozess gegen eine nordafrikanische Drogen-Gang gibt.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig Crime: