Nach Schüssen in Eisenbahnstraße: Polizei schnappt Verdächtigen!

Leipzig - Eine Woche, nachdem in der Leipziger Eisenbahnstraße Schüsse gefallen waren und einen Mann verletzt hatten, haben die Ermittler am gestrigen Donnerstag einen Verdächtigen gefasst.

Am Donnerstag vergangener Woche hatte es auf der Leipziger Eisenbahnstraße einen Großeinsatz gegeben, nachdem Schüsse gefallen waren. Mittlerweile konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.
Am Donnerstag vergangener Woche hatte es auf der Leipziger Eisenbahnstraße einen Großeinsatz gegeben, nachdem Schüsse gefallen waren. Mittlerweile konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Es handele sich um einen 30 Jahre alten Türken, teilte die Polizei am Freitag mit. Er sei dringend tatverdächtig, am 15. Juli gegen 18.30 Uhr mehrfach auf andere Menschen geschossen zu haben.

Ein Mann war am Bein getroffen worden und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Gegen den Verdächtigen wurde Haftbefehl wegen des Tatverdachts eines versuchten Tötungsdelikts erlassen. Er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

Leipzig: Coronavirus in Leipzig: Sachsens Handwerk fordert Lösung für Weihnachtsmärkte
Leipzig Coronavirus in Leipzig: Sachsens Handwerk fordert Lösung für Weihnachtsmärkte

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Behörden bitten die Bevölkerung um Mithilfe.

Gesucht werden Zeugen, die am Tattag im Bereich der Eisenbahnstraße und Hildegardstraße eine Auseinandersetzung mitbekommen oder Fotos und Videos von dem Geschehen dort gemacht haben.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, unter Tel. 0341-96646666 oder per E-Mail an mordkommission.pd-l@polizei.sachsen.de zu melden.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Crime: