Brennpunkte Palmengarten und Sachsen-Brücke: Überfälle und Attacken häufen sich

Leipzig - Seit einigen Wochen zählt der Palmengarten neben der Sachsenbrücke zu den Leipziger Kriminalitätsschwerpunkten, immer wieder kommt es dort zu An- und Übergriffen. So auch am vergangenen Wochenende.

Am Freitagabend griffen mehrere Personen zwei junge Männer auf der Sachsenbrücke an und raubten ihre Musikbox.
Am Freitagabend griffen mehrere Personen zwei junge Männer auf der Sachsenbrücke an und raubten ihre Musikbox.  © Tobias Junghannß

In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 23.40 Uhr wurden laut Polizei zwei junge Männer (16, 20) auf der Sachsenbrücke Opfer eines Raubüberfalls.

Vier Männer verwickelten sie dort zunächst in ein Gespräch, dann umzingelten sie die beiden und begannen, sie sowohl verbal als auch gewaltsam zu bedrohen. So wurde der 16-Jährige durch einen Schlag auf den Hinterkopf verletzt.

Währenddessen durchsuchte ein anderer Mann die Taschen der Opfer und nahm schließlich eine Musikbox an sich. Dann flüchteten die Angreifer.

Leipzig: Direkt neben Leipziger Grundschule: Erneut Sprengstoff-Päckchen gefunden
Leipzig Crime Direkt neben Leipziger Grundschule: Erneut Sprengstoff-Päckchen gefunden

Die Männer wurden wie folgt beschrieben:

Person 1:

  • circa 16 bis 18 Jahre alt
  • circa 1,75 bis 1,80 m groß
  • kurze dunkle Haare mit rasierten Seiten
  • schlanke Statur
  • schmales Gesicht
  • dunkler Teint
  • dunkle Kleidung (Trainingsjacke, lange Hose)
  • sprach Deutsch mit Akzent.

Person 2:

  • circa 16 bis 18 Jahre alt
  • circa 1,80 bis 1,85 m groß
  • kurze schwarze Haare
  • dunkle Hautfarbe
  • normale Statur
  • dunkle langärmlige Kleidung
  • sprach Deutsch mit Akzent.
Die erste Person sowie der dritte Tatverdächtige wurden von den Zeugen als "südländisch" beschrieben. Zu der vierten Person liegen der Polizei keine Angaben vor. Die ermittelt wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung.

Raubüberfälle im Palmengarten häufen sich

Am Elsterwehr wurde in der Nacht auf Sonntag ein 15-Jähriger überfallen. (Archivbild)
Am Elsterwehr wurde in der Nacht auf Sonntag ein 15-Jähriger überfallen. (Archivbild)  © Nico Zeißler

Wie die Polizeidirektion Leipzig mitteilte, kam es außerdem in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu zwei gewalttätigen Attacken im Bereich des Palmengartens.

So war am Samstagabend gegen 23 Uhr ein 15-Jähriger am Elsterwehr unterwegs, als plötzlich zwei junge Männer auf ihn zukamen, ihn angriffen und seine Wertgegenstände forderten.

Der Teenager überließ ihnen unter anderem seine Tasche mit Bargeld und sein Handy. Der Gesamtwert der geraubten Objekte beläuft sich laut Polizei auf einen niedrigen vierstelligen Betrag.

Distillery muss neuem Viertel weichen: Was passiert mit Leipzigs ältestem Techno-Schuppen?
Leipzig Politik Distillery muss neuem Viertel weichen: Was passiert mit Leipzigs ältestem Techno-Schuppen?

Die Täter wurden wie folgt beschrieben:

Person 1:

  • circa 16 Jahre alt
  • circa 1,75 bis 1,80 m groß
  • breite Statur
  • dunkler Teint
  • schwarze kurze Haare
  • trug eine medizinische Maske
  • graue Turnschuhe, graue Jogginghose, grauer Hoodie mit Kapuze über dem Kopf
  • sprach Deutsch mit Akzent.

Person 2:

  • circa 16 bis 17 Jahre alt
  • circa 1,85 bis 1,90 m groß
  • schlanke Statur
  • dunkler Teint
  • dunkle kurze Haare
  • trug eine medizinische Maske
  • sprach Deutsch mit Akzent.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen.

Winge Minuten später folgte der nächste Überfall

Der zweite Übergriff spielte sich laut Polizei kurz darauf gegen Mitternacht ab. Diesmal wurde ein 18-Jähriger zum Opfer eines Überfalls, als er gerade im Palmengarten unterwegs war.

Eine Gruppe von zehn bis 15 Personen sollen ihn umzingelt, getreten und geschlagen haben. Nach einigen Minuten ließen sie endlich von ihm ab, woraufhin der leicht verletzte 18-Jährige das Fehlen seines Handys feststellte.

Die Angreifer beschrieb er wie folgt:

  • zwischen 15 und 20 Jahre alt
  • kurze Haare
  • einige hatten einen Vollbart
  • sportliche Bekleidung
  • sprachen Arabisch
  • "südländisches" Aussehen.

Eine der Personen konnte der 18-Jährige genauer beschreiben: Dieser Angreifer hatte eine eine hagere Gestalt, Locken und braune Augen.

In allen drei Fällen sucht die Polizei nun nach Zeugen. Habt Ihr sachdienliche Hinweise zu den Übergriffen? Dann meldet Euch bei der Leipziger Kripo unter der Telefonnummer 034196646666.

Titelfoto: Tobias Junghannß

Mehr zum Thema Leipzig Crime: