Leipziger Polizei ermittelt: 35-Jähriger von zwei Männern verfolgt und verprügelt

Leipzig - Am Dienstagabend wurde ein 35-Jähriger in Leipzig-Paunsdorf zum Opfer eines gewalttätigen Übergriffs.

In der Waldzieststraße nahe einer Straßenbahn-Haltestelle ereignete sich am Dienstag ein Angriff auf einen 35-Jährigen. (Archivbild)
In der Waldzieststraße nahe einer Straßenbahn-Haltestelle ereignete sich am Dienstag ein Angriff auf einen 35-Jährigen. (Archivbild)  © Screenshot/Google Street View

Wie Polizeisprecher Chris Graupner berichtete, spielte sich der Vorfall gegen 19.45 Uhr in der Waldzieststraße ab.

Dort stieg der 35-Jährige gerade aus der Straßenbahnlinie 7 und wollte sich von der Haltestelle entfernen.

Dann ging alles ganz schnell: Ein Unbekannter ging unvermittelt auf ihn los und schlug ihm mitten ins Gesicht. Als der 35-Jährige versuchte zu fliehen, wurde er von einem zweiten Angreifer verfolgt.

Leipzig: Leipziger kauft Handy von Privatperson, kann es aber nicht benutzen
Leipzig Crime Leipziger kauft Handy von Privatperson, kann es aber nicht benutzen

Nach Angaben der Polizei soll dieser zweite Täter auch einen spitzen Gegenstand als mögliche Waffe bei sich gehabt haben.

"Beide Männer griffen den 35-Jährigen abermals an, schlugen und traten ihn", so Graupner zum weiteren Tatverlauf. Erst als Passanten zur Hilfe eilten, konnten die zwei Angreifer in die Flucht geschlagen werden.

Nun werden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung geführt.

Titelfoto: Screenshot/Google Street View

Mehr zum Thema Leipzig Crime: