Polizei liefert sich Verfolgungsjagd: Roller-Dieb baut Unfall und flieht

Leipzig - Am Dienstag hat sich die Leipziger Polizei eine Verfolgungsjagd mit einem mutmaßlichen Roller-Dieb geleistet. 

Die Polizei setzte Spürhunde auf der Suche nach dem Roller-Dieb ein.
Die Polizei setzte Spürhunde auf der Suche nach dem Roller-Dieb ein.  © News5/ Grube

Gegen 11.48 Uhr hatte ein Mann die Polizei alarmiert, weil er seinen geklauten Motorroller auf der Karl-Heine-Straße wiederentdeckt hatte. Noch bevor die Polizeibeamten jedoch das Gefährt konfiszieren konnten, ergriff der Dieb damit die Flucht. 

Polizei und Roller lieferten sich dann eine waghalsige Verfolgungsjagd durch den Leipziger Westen. 

"Der Fahrer des Rollers fuhr in verkehrsgefährdender Weise", berichtete Polizeisprecherin Therese Leverenz. Auf dem Weg missachtete er mehrere rote Ampeln und verursachte auch einen Auffahrunfall, bei dem jedoch niemand verletzt wurde. 

Am Schleußiger Weg setzte der Dieb den Roller schließlich gegen einen Baum und flüchtete in den Wald. Die Polizei versuchte mithilfe von Spürhunden, die Fährte des Diebs aufzunehmen - bisher erfolglos. 

Am Schleuniger Weg endete die Verfolgungsjagd mit der Polizei.
Am Schleuniger Weg endete die Verfolgungsjagd mit der Polizei.  © News5/ Grube

Die Ermittlungen laufen. 

Titelfoto: News5/ Grube

Mehr zum Thema Leipzig Crime: