Polizei stoppt illegales Autorennen im Leipziger Norden

Leipzig - Am Mittwochabend hat die Polizei ein Autorennen im Leipziger Norden unterbunden.

Die Polizei kam am Mittwoch einem illegalen Autorennen auf die Spur. (Symbolbild)
Die Polizei kam am Mittwoch einem illegalen Autorennen auf die Spur. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa/dpa-tmn

Wie die Behörde am Donnerstag berichtete, bemerkten Beamten des Verkehrsüberwachungsdienstes gegen 20.35 zwei deutlich zu schnell fahrende Autos auf der Gerberstraße. Ein schwarzer BMW 440i und ein roter Seat mit quietschenden Reifen und laut aufheulenden Motoren waren in Richtung der Eutritzscher Straße unterwegs.

Zumindest den schwarzen BMW konnten die Beamten auf der Georg-Schumann-Straße stoppen.

Gegen den 37-jährigen Fahrer wird nun wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens ermittelt, ihm wurde sein Führerschein weggenommen.

Leipzig: 21-Jährige in Leipzig mit Reizgas angegriffen und ausgeraubt: Polizei sucht Zeugen
Leipzig 21-Jährige in Leipzig mit Reizgas angegriffen und ausgeraubt: Polizei sucht Zeugen

Der Fahrer des roten Seat ist flüchtig.

Wer das Autorennen beobachtet hat oder Angaben zum Fahrer des Seat machen kann, soll sich bei der Verkehrspolizei in der Schongauerstraße 13, oder telefonisch unter der 03412552817 melden.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa/dpa-tmn

Mehr zum Thema Leipzig Crime: