Überfall am Schwanenteich: Mann wird mit Messer bedroht und ausgeraubt

Leipzig - Am Samstag wurde ein 29-Jähriger in Höhe des Schwanenteichs im Leipziger Zentrum von zwei Unbekannten überfallen.

Das Gebiet um den Schwanenteich galt jahrelang als kriminelles Pflaster. (Archivbild)
Das Gebiet um den Schwanenteich galt jahrelang als kriminelles Pflaster. (Archivbild)  © Ralf Seegers

Gegen 23.50 Uhr forderten zwei männliche Täter den 29-Jährigen dazu auf, seine Geldbörse herauszugeben. 

Sie bedrohten ihn mit einem Messer.

Nachdem sie den Geldbeutel an sich genommen hatten, flüchteten die beiden Männer vom Tatort in Richtung Oper. Insgesamt erbeuteten sie einen Betrag im unteren vierstelligen Bereich.

Die Kripo hat die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen. 

Die Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden:

1. Person (mit Messer):

  • circa 1,70 m 
  • sportliche Statur 
  • Drei-Tage-Bart, kurze gelockte schwarze Haare 
  • südländischer Phänotyp 
  • schwarze Trainingsjacke mit einem kleinen Nike Logo (weiß) auf der linken Brust und großem Nike Logo auf dem Rücken (weiß)

2. Person

  • circa 1,80 m 
  • sportliche Statur 
  • südländischer Phänotyp 
  • Poloshirt mit rot abgesetzter Schulterpartie

Könnt Ihr der Kripo Hinweise zu den Tätern oder dem Überfall geben? Dann meldet Euch unter der Telefonnummer 034196646666.

Titelfoto: Ralf Seegers

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0